Shitstorm gegen DSDS wegen Avicii-Cover: Wirklich so schlimm?


von

Das ging nach Meinung vieler Fans in die Hose: Als die „Deutschland sucht den Superstar“-Finalisten am Samstagabend mit einem Cover von „Wake Me Up“ des verstorbenen Avicii gedachten, gab es danach einen Shitstorm gegen „DSDS“ auf Twitter.

Der Grund: Avicii-Anhänger empfanden die Gesangsdarbietungen von Marie, Janina, Michael und Michel einfach nur als schlecht. Sie sahen das nicht als würdige Hommage an den am 20. April verstorbenen Superstar-DJ, sondern als respektlose Geste.

Zwar ist Twitter sowieso nicht gerade dafür bekannt, dass die User den höflichsten Umgang untereinander pflegen, aber die Haltung war nahezu einhellig: Das war nix. Sowohl was Timing der Darbietung, drei Wochen nach Aviciis Tod, als auch die Qualität des Beitrags angeht.

Avicii: „Dreht sich im Grab um“

„Das Schlechteste, das ich jemals gehört habe. Ich finde keine Worte dafür“, schreibt eine Nutzerin. Eine andere: „Bestimmt dreht sich Avicii gerade im Grab um.“

Avicii 2013

Dass sich „Deutschland sucht den Superstar“ am Samstag auch um eine Gewinnerin drehte, ging dabei fast unter: Marie, 16, schnappte sich den Titel.

Mike Pont WireImage