Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Axl Rose hat Cameo-Auftritt in „Scooby-Doo and Guess Who?“


von

Alle paar Jahre erlaubt sich Axl Rose einen kleinen Spaß und zeigt sich außerhalb des Guns N‘ Roses-Kosmos. So war der Sänger im Jahr 2019 als Charakter in einer Episode von „Die neue Looney Tunes Show“ zu sehen und im Jahr 2004 verkörperte er den fiktiven Rock-Radio-DJ Tommy Smith in dem Videospiel „Grand Theft Auto: San Andreas“. Und nun ist es wieder soweit: Wie ein Mini-Trailer verriet, spielt Rose in der kommenden Episode der amerikanischen Animations-Serie „Scooby-Doo and Guess Who?“ niemand anderen als sich selbst.

Die Episode zeigt Rose, Scooby und Shaggy als gute Freunde

In der Folge, die am 25. Februar 2021 um 21:00 Uhr auf dem Streaming-Dienst des Senders „Boomerang“ ausgestrahlt wird, trifft die Gang rund um den Hund Scooby-Doo den Guns N‘ Roses-Frontmann auf der Route 66, als sie auf dem Weg zu einem Diner sind. Der mit Sonnenbrille, breitkrempigem Hut, zerrissenen Jeans und Cowboystiefeln bekleidete Axl Rose fragt in dem Trailer lässig „What’s up Mystery Gang?“ und setzt hinterher: „Ich dachte schon, ihr würdet nicht kommen.“ Daraufhin bezeichnet ihn die Mystery Gang als „Singer-Songwriter, Musiker und totalen Rockgott Axl Rose“ und es stellt sich heraus, dass Rose schon seit einigen Jahren eine enge Freundschaft mit Scooby und Shaggy führt. Weitere Informationen zeigt der Trailer noch nicht – Guns N’Roses-Fans müssen sich also gedulden, bis die Episode auch in Deutschland zu sehen ist.

Als Gründer von  Guns N’Roses wurde Axl Rose weltweit bekannt. Songs wie „November Rain“, „Sweet Child O’ Mine“ und die Dylan-Coverversion „Knockin‘ On Heavens Door“ sind Klassiker des Hard Rock und Heavy Metal. Rose war die treibende Kraft hinter den experimentellen Songs der beiden „Use Your Illusion“-Alben (1991). Trotz oder wegen des internationalen Erfolgs brach die Band 1996 auseinander. In der Folgezeit zog sich Axl Rose immer weiter aus der Öffentlichkeit zurück und feilte an „Chinese Democracy“. 2008 erschien es endlich, doch außer Rose war keines der Gründungsmitglieder mehr auf dem Album zu hören. Im Jahr 2016 kam es zu einer Reunion mit den einstigen Bandmitgliedern Slash und Duff McKagan.


Alabama Shakes: Drummer Steve Johnson soll Kind misshandelt haben

Alabama Shakes' Schlagzeuger Steve Johnson befindet sich in Haft, nachdem er wegen Kindesmisshandlung angeklagt wurde. Bereits am Mittwoch (24. März) nahm ihn die Polizei im Limestone County, Alabama, in Gewahrsam. Nach Berichten der „Associated Press“ wurde er wegen „vorsätzlicher Folter, vorsätzlichen Missbrauchs und grausamer Schläge oder anderweitiger vorsätzlicher Misshandlung eines Kindes unter 18 Jahren“ angeklagt. Die Verlesung der Anklage ist für den 7. April 2021 angesetzt. Johnson ist vorbestraft Bereits im vergangenen März hatte Steve Johnson sich wegen einer Schutzanordnungsverletzung für schuldig bekannt. Daraufhin erhielt er eine Strafe von einem Jahr im Gefängnis, mit einer Bewährung auf 24 Monate. Alabama…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €