Paul McCartney und Ringo Starr: Emotionale Erinnerung an George Harrison


von

Der Beatles-Gitarrist George Harrison war vor allem für seine ruhige Präsenz im Hintergrund bekannt. Nun  teilen Paul McCartney und Ringo Starr auf sozialen Medien wehmütige Erinnerungen an den stillen Beatle zu dessen 20. Todestag. „Kaum zu glauben, dass wir George vor 20 Jahren verloren haben. Ich vermisse meinen Freund so sehr. In Liebe, Paul“, schreibt McCartney auf Twitter und teilt dazu ein Foto von sich und Harrison beim Musizieren.

„Ich vermisse dich“, schreibt auch Starr auf Twitter und wünscht seinem ehemaligen Band-Kollegen „Frieden und Liebe“.

Auch Harrisons Witwe, Olivia Harrison, gedenkt ihres ehemaligen Ehemanns: „Wir lieben dich, George“. Dazu teilt sie ein kurzes Video von dem Beatles-Song „Within You Without You“. Die beiden heirateten 1978 und hatten einen gemeinsamen Sohn, Dhani.

Im Gefüge der Beatles war Harrison vielleicht der unscheinbarste Musiker. Doch mit seinen Kollegen verband ihn eine treibende Kraft: die gemeinsame Liebe zur Musik, insbesondere zum Rock’n’Roll.

Gegen Ende seines Lebens hatte es Harrison jedoch nicht leicht. 1998 teilte der Gitarrist seine Kehlkopfkrebs-Diagnose mit der Öffentlichkeit. Auch 1999 war nicht weniger dramatisch: es kam zu einem Einbruch im Hause der Harrisons. Der psychisch gestörte Eindringling verletzte George mit einem Messer schwer. Die letzten Lebensjahre des Beatle waren geprägt von Operationen gegen den Krebs. Schließlich verstarb er am 29. November 2001 im Alter von 58 in Los Angeles, im Haus seines Band-Kollegen und Freundes Paul McCartney.