Bon Jovi: Neues Album wegen Corona-Krise verschoben


von

Bon Jovi werden angesichts der aktuellen Corona-Krise den Release seines neuen Albums „2020“ verschieben – das gab Sänger Jon Bon Jovi jüngst in einem Interview mit Radiomoderator Howard Stern bekannt. Ein neues Erscheinungsdatum steht bisher noch nicht fest.

Jon Bon Jovi trat in der Radioshow auf, um die Werbetrommel für das bevorstehende Benefiz-Konzert „Jersey 4 Jersey“ zu rühren, bei dem er, Bruce Springsteen, Tony Bennett, Jon Stewart und viele andere Künstler Spenden für diverse COVID-19-Hilfszwecke sammeln werden.

Im Gespräch mit Stern verriet er, dass er für sein neues Album unter anderem ein Lied geschrieben habe, das sich auf die derzeitige Pandemie bezieht. Der Song, der den Titel „Do What You Can“ trägt, will er auch bei dem Wohltätigkeitsevent performen: „Ich habe einen Song über die Situation geschrieben, in der wir uns gerade befinden, also werde ich ihn dort komplett zum allerersten Mal aufführen.“

Geplante Tournee liegt derzeit auf Eis

Bon Jovis für Juni angekündigte Tournee könnte angesichts der Krise dieses Jahr nicht mehr stattfinden. In einem Interview mit Maria Shriver sprach der Sänger über den Stillstand, den das Coronavirus in sein Leben gebracht habe und wie es all seine Tourpläne durchkreuzte:

Es hat mich verlangsamt. Ich fühle mich immer wie auf einem Laufband. Es scheint mir, als würde ich immer zur nächsten Sache laufen. In diesem Fall hatte ich eine Platte, die im nächsten Monat erscheinen sollte, und eine Tournee, die ausverkauft und einsatzbereit war, und Proben, die gebucht waren, und Bühnen, die aufgebaut worden wären. Auf einen Schlag war alles weg. Aber das ist in Ordnung.

Auf die Frage, wie es nun um die geplante Tournee mit Sänger Bryan Adams stehe, meinte Bon Jovi: „Im Moment überlegen wir noch, ob wir die Tournee verschieben oder absagen sollen. Ich bin zuversichtlich, dass sie zumindest verschoben werden kann. Eine endgültige Entscheidung muss aber noch getroffen werden.“