Highlight: Barack Obama im Interview mit dem ROLLING STONE

Cody ChesnuTT über die US-Wahlen und Barack Obama

Gerade am Freitag hat Cody ChesnuTT sein zweites Album veröffentlicht, über das Kollege Jürgen Ziemer schrieb: „‚Landing On A Hundred‘ ist nach dem grandiosen Dexys-Album das zweite große Comeback des Jahres. ‚Soul Power‘, fürwahr.“ Den Stream des mit vier Sternen bewerteten Albums gibt es übrigens hier auf unserer Website (und den Free Download des Songs „That’s Still Mama“ hier).

ChesnuTT, den viele von seinem Hit „The Seed 2.0“ mit den Roots oder aus der Dokumentation „Dave Chappelle’s Block Party“ kennen, gilt zudem als politisch sehr informierter Künstler. Deshalb fragten wir ihn mal nach seiner Meinung zur Präsidentschaftswahl. Hier ist sie:

Ein Feature über Cody ChesnuTT gibt es dann übrigens in der Dezember-Ausgabe unseres Magazins. Die tolle A-cappella-Session, die wir mit ihm filmten, finden Sie dann Anfang Dezember auf unserer Website – und schon vorher in unserer App.


Musikempfehlungen von Hunter S. Thompson: Die wichtigsten Alben der Sechziger

„Ich nehme dir die Annahme übel, dass Musik nicht mein Ding ist – seit mehreren Jahren argumentiere ich, dass Musik die neue Literatur ist, dass Dylan die Sechzigerjahre-Antwort auf Hemingway ist und dass die primäre Stimme der Siebziger statt in Büchern auf Platten und Videokassetten festgehalten wird.“ Diese Zeilen schrieb Hunter S. Thompson Ende der Siebziger an den ROLLING STONE-Journalisten John Lombardi – sein Brief war Bestandteil des Buchs „Fear and Loathing in America: The Brutal Odyssey of an Outlaw Journalist 1968–1976“. Um seine Musikkenntnisse zu untermauern, legte der Gonzo-Journalist, der neben dem Schreiben literarischer Meilensteine auch mit subjektiven Politik-…
Weiterlesen
Zur Startseite