Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Coldplay: Neues Album kommt wohl doch nicht so schnell


von

Vor wenigen Tagen starteten Coldplay mit einigen weltweit aufgestellten (digitalen) Plakatwänden und einer Netzplattform namens AlienRadio.FM eine Art Viralkampagne. Keine Frage, die erste Andeutung neuer Musik.

Wie Fans die kryptischen Botschaften schnell entschlüsselten, handelt es sich um den Titel „Higher Power“. Selbst Teile der Lyrics des Songs konnten, nun ja, dechiffriert werden. Geheimaktion hin oder her, angenommen wurde, dass es sich bei „Higher Power“, das am 07. Mai herauskommen soll, auch um ein gleichnamiges Album handeln könnte.

Das ist nun vom Tisch! In wenigen Tagen erscheint lediglich die erste Single der neuen Platte. Das bestätigte Parlophone über einen Co-Chef „Music Business Worldwide“. Demnach soll der neue Track mindestens vier Monate lang zünden. Das neue Album wird hingegen erst Ende 2021 erwartet, vor dem Weihnachtsrummel.

Coldplay: Tour im November/Dezember 2021?

Eine weitere Single vor dem Erscheinen der neuen LP sei ebenfalls geplant, wahrscheinlich im Spätsommer oder frühen Herbst. Zusätzlich deutete das Label eine große Welttournee an, die möglicherweise zeitgleich mit der Veröffentlichung der Platte startet.

Sinn ergeben würde das, Pandemie-Experten schätzen, dass Live-Events ab Herbst wieder möglich sein könnten. Zuletzt hatten Coldplay mit ihrem Album „Everyday Life“ auf eine Tour verzichtet – angeblich, weil man erst dann wieder auf Konzertreise gehen möchte, wenn diese klimaneutral möglich ist. Ob Coldplay hier Wort halten?


Woody Allen äußert sich in bislang unbekanntem Interview zu Vorwürfen

Die lange angekündigte und im Verborgenen produzierte HBO-Doku-Serie „Allen vs Farrow“ hat die Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen Woody Allen erneut in die Schlagzeilen gebracht. Über mehrere Stunden versuchen die Filmemacher Amy Ziering und Kirby Dick anhand von langen Interviews und Rekonstruktionen anhand von mutmaßlichen Indizien Woody Allen als manipulative Person darzustellen, die sich an der eigenen Adoptivtochter Dylan Farrow, inzwischen 35 Jahre alt, vergangen hat. In einem bislang noch nicht veröffentlichten Interview mit der „CBS Morning Show“, das erste Fernsehgespräch, das er seit fast 30 Jahren gegeben hat, weist Woody Allen die Anschuldigungen deutlich zurück. Dabei versucht er allerdings…
Weiterlesen
Zur Startseite