Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

#dankestefan: So reagierte das Netz auf den Raabschied

#DankeStefan – unter diesem Hashtag nahmen am Samstag (19.12.) unzählige Zuschauer Abschied von Stefan Raab. Der war ein letztes Mal in seiner Show „Schlag den Raab“ zu sehen und zog damit 3,9 Millionen Fans vor die Bildschirme. Und die sahen dem Entertainer nicht einfach nur stumm zu, sondern twitterten, was die Tasten hergaben.

Insgesamt kamen so 37.000 Tweets (!) zusammen und in der Mehrzahl der Minitexte war der Hashtag #DankeStefan enthalten. Diese Welle der Dankbarkeit erfasste auch Prominente wie Matthias Opdenhövel, der seinem Kollegen auf witzige Weise seinen Respekt zollte.

„Und ab morgen viel Spaß beim Rasentraktorfahren…“

Werbung

Natürlich schloss sich auch ProSieben, der jahrelange Wegbereiter Raabs, an.

„Lieber Stefan, es ist an der Zeit: ProSieben dankt dir für 16 geile Jahre. Du hast das Fernsehen verändert. Und uns.“

Nur eine Stunde später ergänzte der Fernsehsender: „Eine Ära. Zu Ende. Danke Stefan. Früher war mehr Glitter wird man einst sagen.“

Die einstige ECS-Sängerin Lena Meyer-Landrut dankte ihrem Entdecker, indem sie via Instagram ein gemeinsames Foto teilte.

Danke Stefan ❤️

Ein von Lena (@lenas_view) gepostetes Foto am

Frank Buschmann, seit fast zehn Jahren regelmäßiger Kommentator von Raabs diversen „Sport“-Shows, blickte ebenfalls sentimental auf eine Ära Fernsehgeschichte zurück.

„Ich möchte mich bei Euch allen für die Begleitung währen der Sendungen bedanken! Es war mir stets eine Ehre!“ und „Oh Gott!!! DankeStefan SdR“.

Die „TV Total“-Crew verfasste verschiedene Posts, in denen sie sich für die gemeinsame Zeit bedankte. „Danke Chef für 55 fantastische Sendungen!“ und „DANKE für 16 grandiose Jahre! Es war uns eine Ehre!“

Dem schlossen sich abertausende Tweets von traurigen Fernsehzuschauern an, die eines klarstellten: „Wir werden dich vermissen“.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

„The Masked Singer“: Engel begeistert mit Rammsteins „Engel“

Bei den Zuschauern kommt das aus Südkorea stammende Konzept der TV-Sendung „The Masked Singer“ so gut an, dass schon jetzt eine zweite Staffel für nächstes Jahr bestätigt wurde. Woche für Woche treten dabei bis zur Unkenntlichkeit verkleidete Prominente mit einem Song gegeneinander an, den sie sich selbst ausgesucht haben. Der mysteriöse Engel konnte am Donnerstagabend (25. Juli 2019) mit einer passenden Interpretation des Rammstein-Lieds „Engel“ überzeugen. Wer hinter dem Engelskostüm steckt, kommt erst ans Licht, wenn der Künstler dahinter nicht mehr überzeugt. Zuschauer können telefonisch für ihre Favoriten abstimmen. Während der gesamten Sendung werden die Sprechstimmen der Sänger verzerrt und…
Weiterlesen
Zur Startseite