Dave Grohl: Dieser Traum mit Kurt Cobain verfolgt den Musiker seit Jahren


von

Auch wenn Dave Grohl mittlerweile seit 25 Jahren als Sänger und Gitarrist der Foo Fighters tätig ist, träumt er noch immer von seinem früheren Bandkollegen Kurt Cobain. Immer wieder erscheine ihm dieser im Schlaf – und aus der anfänglichen Euphorie über das Wiedersehen erwachse jedes Mal ein ungutes Gefühl.

Wie Grohl dem „Independent“ verriet, laufen die Träume mit Cobain jedes Mal ähnlich ab: „Sie geben mir anfänglich immer diesen ersten Schub Freude, weil Kurt dabei ist. Ich denke: ,Oh, er lebt!‘ und es gibt nie eine Erklärung dafür. Einfach nur dieses schöne Gefühl. Und wenn wir dann auf die Bühne gehen, geht alles schief. Da ist niemand im Publikum und meine Drumsticks verlängern sich auf die Größe von Telefonmasten.“

Für Grohl seien die nächtlichen Begegnungen aber etwas Besonderes: „Ich glaube wirklich, dass es da eine Energie oder Zwischenverbindung gibt, die solche Begegnungen zu mehr als nur Träumen machen. Ich bin kein Hellseher oder sowas. Aber ich glaube, dass es bei diesen Träumen eine Energie gibt, die dazu beiträgt, dass es mehr als nur Halluzinationen sind.“

Dave Grohl schöpfte mit eigener Musik neue Kraft

Nach dem Tod von Kurt Cobain im Jahr 1994 musste der Nirvana-Schlagzeuger nicht nur den Tod eines guten Freunds verkraften, sondern sich auch urplötzlich neu orientieren. Eigene Songs aufzunehmen, sei wie ein reinigender Prozess oder „Exorzismus“ für ihn gewesen, um sich zu beschäftigen. Dies habe ihm eine neue Perspektive gegeben, etwas, auf das man hinarbeiten konnte. „Ich bin eine hoffnungsvolle Person und ich brauche jeden Morgen einen Grund, um aufzustehen und mich zu freuen. Ich hatte keine Ahnung, dass das zu einer 25 Jahre andauernden Karriere führen würde.“

Und auch wenn sich der Schaffensprozess mit den Foo Fighters immer wiederholt, so kann sich Grohl doch nicht davon losreißen. „Wir nehmen ein Album auf, fahren damit drei Mal um den Planeten und sagen dann, dass wir das nie wieder machen werden. Wir sind ausgebrannt und wollen nie wieder ein Instrument sehen. Und zwei Wochen später sitze ich auf der Couch und schreibe ein neues Album.“ Das neueste Werk der Band heißt „Medicine At Midnight“ und erscheint am 5. Februar 2021.