Highlight: Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

David Bowie: Alle bisherigen „Blackstar“-Geheimnisse auf einen Blick

Bald ein Jahr ist die Veröffentlichung von David Bowies letztem Album „Blackstar“ her, und noch immer versuchen Fans die Geheimnisse zu entschlüsseln, die Hülle und LP birgen.

Wie Plattendesigner Jonathan Barnbrook bereits offenbarte, erscheinen Sterne auf der Hülle, sobald sie ins Sonnenlicht gehalten wird.

Ebefalls verriet der Künstler, dass das „größte Geheimnis des Albums“ noch gar nicht entdeckt worden sei.

Kooperation

Über das Wochenende wurden jedoch zwei weitere Dinge aufgedeckt.

Zum einen erstrahlt der „Blackstar“ in fluoreszierendem Blau, wenn man ihn mit Schwarzlicht anstrahlt.

„Spin“ führt zwei weitere Aspekte an:

Die auf der Plattenrückseite notierten Spielzeiten der Songs sind in der Schriftart „Terminal“ gelistet – ein Hinweis darauf, dass Bowies Gesundheitszustand bei den Aufnahmen bereits „terminal“ (engl. für „tödlich“) verlief?

Einem Hörer, berichtet „Spin“, ist außerdem folgendes aufgefallen: Stellt man die beiden Hüllenseiten senkrecht, sich gegenübergewandt, auf, wird das Bowie-Bild der rechten Seite in das Sternenmeer auf der linken Seite reflektiert.

image1-1-1479240107-620x413

Matias Hidalgo

Hat David Bowie seinen „Tod inszeniert“ und Sterbehilfe verlangt?

David Bowie hat offenbar Sterbehilfe in Anspruch genommen. Das erzählte jetzt die Biographin und jahrelange Freundin von Bowie, Leslie-Ann Jones. Gegenüber „Mail Online“ behauptet sie, dass der verstorbene Musiker seinen „Tod inszeniert“ habe und Sterbehilfe in Anspruch genommen haben soll. Bowies Tod, der im Januar 2016 weltweit Trauer auslöste, sei demnach kein Zufall gewesen. Das meint auch Andy Peeble von BBC Radio 1. „Zwei Singles so kurz aufeinanderfolgend zu veröffentlichen, das größte Album seiner Karriere an seinem 69. Geburtstag, und dann, zwei Tage später, stirbt er“, so der DJ in seiner Sendung. Ursprünglich wurde berichtet, dass David Bowie nach einem…
Weiterlesen
Zur Startseite