Highlight: Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

David Bowie: Alle bisherigen „Blackstar“-Geheimnisse auf einen Blick

Bald ein Jahr ist die Veröffentlichung von David Bowies letztem Album „Blackstar“ her, und noch immer versuchen Fans die Geheimnisse zu entschlüsseln, die Hülle und LP birgen.

Wie Plattendesigner Jonathan Barnbrook bereits offenbarte, erscheinen Sterne auf der Hülle, sobald sie ins Sonnenlicht gehalten wird.

Ebefalls verriet der Künstler, dass das „größte Geheimnis des Albums“ noch gar nicht entdeckt worden sei.

Kooperation

Über das Wochenende wurden jedoch zwei weitere Dinge aufgedeckt.

Zum einen erstrahlt der „Blackstar“ in fluoreszierendem Blau, wenn man ihn mit Schwarzlicht anstrahlt.

„Spin“ führt zwei weitere Aspekte an:

Die auf der Plattenrückseite notierten Spielzeiten der Songs sind in der Schriftart „Terminal“ gelistet – ein Hinweis darauf, dass Bowies Gesundheitszustand bei den Aufnahmen bereits „terminal“ (engl. für „tödlich“) verlief?

Einem Hörer, berichtet „Spin“, ist außerdem folgendes aufgefallen: Stellt man die beiden Hüllenseiten senkrecht, sich gegenübergewandt, auf, wird das Bowie-Bild der rechten Seite in das Sternenmeer auf der linken Seite reflektiert.

image1-1-1479240107-620x413

Matias Hidalgo

Todesursache: Woran starb David Bowie?

Todesursache von David Bowie Am 10. Januar 2016, nur zwei Tage nach der Veröffentlichung seines 27. Albums „Blackstar“ und seinem 69. Geburtstag, starb David Bowie in New York City an Leberkrebs. 2014 bekam er die Diagnose. In den folgenden Monaten durfte fast niemand von der Krankheit erfahren, nur seine Familie und wenige enge Vertraute wussten davon. Einer von ihnen war Ivo van Hove, mit dem Bowie das Musical „Lazarus“ produzierte. Gegenüber der „Times“ sagte van Hove: „Er war krank, aber er wollte leben. Für seine Frau und seine Tochter und für seine Musik“. Das Album „Blackstar“ war dabei der letzte Kraftakt, den es zu…
Weiterlesen
Zur Startseite