Spezial-Abo

Der „Ghostbusters“-Cast ist wiedervereint!


Who you gonna call … on Zoom? Wie wäre es mit Bill Murray, Dan Aykroyd, Ernie Hudson, Sigourney Weaver, Annie Potts und Regisseur Ivan Reitman?

In der neuesten Ausgabe der Quarantäne-YouTube-Serie „Reunited Apart“ von Josh Gadd versammelten sich die Schauspieler gemeinsam mit dem Regisseur, um die alten Zeiten Revue passieren zu lassen.

Familientreffen

Auch Regisseur-Sohn Jason Reitman, der bei der bevorstehenden „Ghostbusters“-Fortsetzung Regie führt, war mit von der Partie, genauso wie Titellied-Interpret Ray Parker Jr. und einige der Schauspieler, die kleinere Rollen in dem Blockbuster übernommen hatten.

Bei dem virtuellen Zusammenkommen erinnerte sich die Crew an Lieblingsmomente bei den Dreharbeiten. So erinnerte sich Weaver, dass Murray die Klavier-Szene improvisierte: „Sie hassen das. Ich quäle sie gerne.“ Murray wiederum verwies auf eine Situation, in der Reitman während eines Thanksgiving-Dinners im Haus des Produzenten einen frühen Schnitt der Slimer-Ballsaalszene ohne Spezialeffekte vorführte. Das sei der Moment gewesen, in dem die Schauspielerin gewusst habe: „Leute, lasst uns mal alle beruhigen. Der Film wird wirklich groß werden.“

Im weiteren Verlauf stellte Schauspiel-Kollege und Ghostbusters-Fan Kumail Nanjiani dem Cast in einem Quiz Fragen über die bekanntesten Film-Zitate der Charaktere, welche die Schauspieler vervollständigen mussten, Parker Jr. spielte das Titellied auf einer elektrischen Gitarre und Jason Reitman weigerte sich, Details über den neuen „Ghostbusters“-Film zu verraten.

Die Episode sammelte Geld für die „Equal Justice Initiative“, eine gemeinnützige Organisation, die gegen Rassismus kämpft.


Disney+: Das sind die Originals des neuen Streaming-Anbieters

Aktuell scheinen neue Streaming-Dienste geradezu aus dem Boden zu sprießen. Während Netflix und Amazon Prime Video inzwischen in aller Munde sind, hat es sich das renommierte Produktionshaus Disney zum Ziel gesetzt, am Thron der aktuellen Marktführer zu rütteln. Dafür setzt man nicht nur auf ein beeindruckendes Angebot an bereits veröffentlichten Serien und Filmen – auch zahlreiche Eigenproduktionen sollen in Zukunft Abonnenten an Disney+ binden. Am 24. März 2020 wird der neue Streaming-Anbieter in Deutschland verfügbar sein. Welche eigenen Formate dann an den Start gehen, erfahren Sie hier. Änderungen zum Deutschland-Start von Disney+! Eigenproduktionen von Disney+ – Filme Susi & Strolch…
Weiterlesen
Zur Startseite