Ed Sheeran hatte Pläne für Karriere-Ende nach Geburt seiner Tochter


von

Es war längere Zeit still um Ed Sheeran. Seit seinem letzten Album „No. 6 Collaborations Project“ sind bereits drei Jahre vergangen. Erst vergangenen Juni gab es wieder Anlass zur Freude für Fans des Sängers, als Sheeran seine neue Single „Bad Habits“ veröffentlichte. Dass die Pause so lang war, lag unter anderem an der Geburt von Sheerans Tochter im September 2020. Doch auch Gedanken über ein mögliches Karriereende beschäftigten den Sänger.

Fokus auf Vaterschaft

Ed Sheeran gehört zu den erfolgreichsten Künstlern der letzten Jahrzehnte. Über 270 Millionen verkaufte Tonträger, vier Grammys, 14 weitere Nominierungen und etliche ausverkaufte Stadien. Die Tour zu seinem „Divide“-Album brach sämtliche Verkaufsrekorde und ist aktuell die meistverkaufte Tour aller Zeiten. Bereits mit 30 Jahren hat der Musiker somit mehr Erfolge erzielt, als die meisten Künstler*innen es jemals tun.

Mit der Geburt seiner Tochter im Herbst 2020 änderte sich Sheerans Leben abrupt. In einem Interview mit dem Radiosender „SiriusXM“ verrät er nun, wie seine jüngsten Erfolge und die Vaterschaft seinen Blick auf seine Musik-Karriere veränderten. Auch ein Karriere-Ende, so gibt Sheeran zu, zog er dabei in Erwägung.

„In meinem freien Jahr hab ich mich selbst hinterfragt. Ich habe eine Zeit lang keine Musik gemacht und Musik ist genau das, was mich als Person ausmacht. Dann kam meine Tochter und ich dachte: “Ok, das ist es. Das bin ich. Ich werde jetzt wohl nur noch Vater sein. Ich werde keine Musik mehr machen.“

Vorbild für seine Tochter

Doch lange hielt Sheeran die Pause nicht aus. „Ich wurde sehr traurig und fühlte mich, als wäre da kein Sinn mehr, auch wenn ich Zeit und Energie in die Vaterschaft steckte“, gesteht er im Verlaufe des Interviews. Dieses Gefühl und der Wille ein gutes Vorbild für seine Tochter zu sein, veranlassten den Musiker schließlich, sich doch wieder der Musik zuzuwenden.

„Ich glaube es ist wichtiger für meine Tochter in dem Wissen aufzuwachsen, dass ihr Eltern Arbeitsmoral haben und […] ihr Arbeit mögen, als zu sehen, dass ihr Vater technisch gesehen arbeitslos ist […], also fing ich langsam wieder an, Musik zu machen und so kam auch der kreative Prozess wieder in Gang.“

Sheeran-Fans dürften sich jedenfalls über seine Einsicht freuen. Seine neue Single „Bad Habits“ ist seit dem 25. Juli zu hören und ein Album ist laut eigenen Aussagen auch in Planung.