Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Irres Gerücht besagt, dass Marlon Brando der Vater von Prince Michael Jackson Jr. ist

E-Mail

Irres Gerücht besagt, dass Marlon Brando der Vater von Prince Michael Jackson Jr. ist

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Ähnlich sind sie sich ja: Prince Michael Jackson und Marlon Brando – aber ob die beiden Vater und Sohn sind, ist deswegen noch nicht sicher. Jetzt behauptet Mark Lester, der Patenonkel von Prince Michael, Paris und Blanket, dass Marlon Brando deren leiblicher Vater ist. Das erzählte Lester in einem Interview mit der Zeitung „Sun on Sunday“.

Marlon Brando als Don Vito Corleone in„Der Pate“ 1972.
Marlon Brando als Don Vito Corleone in„Der Pate“ 1972.

Bereits vor zwei Wochen postete Prince Michael einen Tweet und gab damit bekannt, dass Michael Jackson wahrscheinlich nicht sein Erzeuger ist. „Das Blut eines Schwures ist dicker als das Wasser eines Uterus“, hieß es in der Nachricht. In einem Interview mit der „Sun on Sunday“ erzählte Mark Lester jetzt, dass Michael Jackson Marlon Brando überredet haben soll, für ihn Sperma zu spenden: „Michael fragte alle seine Freunde, ob sie Sperma spenden, darunter Brando, aber auch Uri Geller und Macaulay Culkin“. Prince Michael wollte mit seinem Tweet ursprünglich die Diskussion beruhigen – und erklärte, dass Michael Jackson sein Vater sei, aus dem einfachen Grund, weil er ihn groß gezogen hat.

Patenonkel ist sich sicher

Wenn es nach Lester geht, hat das Rätselraten damit ein Ende. Er scheint sich wirklich sicher zu sein, dass der 2004 verstorbene “Pate”-Star der Vater des Jungen ist und erzählte: „Marlon Brando war oft auf der Neverland-Ranch. Als ich ihn das erste Mal dort sah und er mir in die Augen blickte, sah ich das Gesicht vom kleinen Prince Michael.”

Silver Screen Collection Getty Images
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel