Elton John und Leon Russell kollaborieren auf „The Union“


von

In der Flut der Altherrenplatten, die in diesem Herbst auch über die deutschen Landen schwemmt, sind gelungene Ausnahmen sehr selten. Die Produktion von T. Bone Burnett ist dafür ein guter Indikator. So auch bei Elton Johns und Leon Russells Kollaboration für „The Union“. RS-Rezensent Max Gösche will gleich vier Sterne gehört haben und stellt sogar Vergleiche mit Jackson Brownes „Time The Conqueror“ an: „Wenn die beiden ungleichen Senioren zum Refrain von ‚Eight Hundred Dollar Shoes‘ anheben – spätestens dann stellt sich eine wohlige Vertrautheit ein, die an Johns ‚Tumbleweed Connection‘ oder an die unzähligen Alben, auf denen Russell als Gastmusiker brilliert, denken lässt. Also entspannt zurücklehnen und lauschen, was da noch so kommt. Zum Beispiel die aufgeweckte Rhythm’n’Blues-Nummer ‚Hey Ahab‘. Oder der forsche Aufgalopp ‚Monkey Suit‘.“ Die vollständige Kritik gibt es in der kommenden Novemberausgabe unseres Hefts zu lesen, das Album erscheint am 22.Oktober. Vorab aber hier schon mal der Stream: