Spezial-Abo

Emma Watson postet Bild von „Harry Potter“-Reunion

Lang ist es her, als „Harry Potter“ in den Kinos anlief. Seit „Der Stein der Weisen“ sind nicht nur die Fans, sondern auch die Stars rund um Harry, Ron und Hermine gewachsen. Dass die ehemaligen Kinderschauspieler auch mit Anfang 30 noch immer befreundet sind, bewies jetzt ein Foto von Hermine-Darstellerin Emma Watson.

„Fröhliche Weihnachten von uns“, schrieb Watson zu einem Bild, welches sie kürzlich bei Instagram veröffentlichte. Darauf ist sie zusammen mit Tom Felton (Draco Malfoy), Evanna Lynch (Luna Lovegood), Bonnie Wright (Ginnie Weasley) und Matthew Lewis (Neville Longbottom) zu sehen.

View this post on Instagram

Merry Christmas from us ☺️

A post shared by Emma Watson (@emmawatson) on

Die „Harry Potter“-Darsteller teilten die weihnachtlichen Grüße freudig auf ihren eigenen Accounts. Felton betitelte es als „Weihnachtsgrüße von meinen Mitschülern“ und machte mit dem Hashtag #griffindorVSslytherin auf die alte Rivalität zwischen den Häusern aufmerksam. Lewis dagegen schrieb: „Rosen zwischen zwei Dornen“.

Ein Geschenk zu Weihnachten, an alle Harry-Potter-Fans (das allerdings auch offenbart, dass wir eben alle älter werden).


Kritik: „Little Women“ – viel geherzt, geküsst und lieb gehabt

Der Regisseurin Greta Gerwig gelang 2017 mit ihrem Regie-Debüt „Little Bird“ ein beachtlicher Erfolg, der mehrere Oscar-Nominierungen einheimste. Dementsprechend groß sind die Erwartungen, da nun mit „Little Women“ der zweite Film der 36-jährigen Amerikanerin anläuft. „Little Women“ ist eine Verfilmung des gleichnamigen Literaturklassikers von Louisa May Alcott von 1868, der in den USA zu dem Standard-Repertiore jeder Schule gehört. Die Coming-of-Age Story der vier March-Schwestern, die in der Zeit des Bürgerkriegs im Norden der USA aufwachsen, wurde zuvor schon in zahlreichen Versionen verfilmt – zuletzt 1994 unter dem Namen „Betty und ihre Schwestern“. Jetzt widmete sich Gerwig dem Stoff, gibt ihm…
Weiterlesen
Zur Startseite