Gelsenkirchen-Konzert: Polizei befreite Rolling Stones aus Stau


von

Vor ihrem Auftritt in der Veltins-Arena am 27. Juli durften die Rolling Stones den deutschen Feierabendverkehr kennenlernen. Laut einem Bericht der „Rheinischen Post“ stand die Band nämlich im Stau. Um rechtzeitig zum Konzert zu erscheinen, riefen sie die Polizei an.

Mittwochabend, Stau auf der A2 und der Auftritt rückt immer näher. Da kann nur die Polizei helfen. Ab der Ausfahrt Gelsenkirchen-Buer wurden die Rolling Stones mit Blaulicht ins Stadion begleitet. So sei man gut durch den Verkehr gekommen und habe das Konzert pünktlich starten können, heißt es.

Geburtstag mit Bayern-Feeling

Zuvor schien Mick Jagger viel Spaß in Gelsenkirchen gehabt zu haben. Der Sänger feierte seinen 79. Geburtstag dort und postete ein Bild auf Twitter. Zu sehen ist Jagger, umringt von zwei Frauen im Dirndl und zwei Herren in Lederhosen.

Am 3. August spielen die Stones das letzte Konzert ihrer „SIXTY“-Europa-Jubiläumstour. Sie treten in der Waldbühne Berlin auf. Online sind keine Tickets mehr erhältlich.