Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Glastonbury-Festival 2015: Brite sammelt via Online-Petition Unterschriften gegen Kanye West

Kommentieren
0
E-Mail

Glastonbury-Festival 2015: Brite sammelt via Online-Petition Unterschriften gegen Kanye West

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Grammys 2015: Die wichtigsten Gewinner

Das Glastonbury-Festival 2015 soll ohne Kanye West stattfinden – zumindest wenn es nach 16.000 Rock-Fans geht, die eine Online-Petition unterzeichnet haben. Initiator Neil Lonsdale begründete sein Vorgehen so: “Bei 150 Pfund für ein Ticket muss man ein gewisses Niveau an Unterhaltung erwarten dürfen. Das Festival sollte sich an Rock-Bands richten.”

Gegenüber dem NME erklärte Lonsdale, weshalb der US-Rapper aus seiner Sicht nicht für einen Auftritt geeignet sei – dabei wurde es hanebüchen: “Glastonbury sollte sich an große und umsatzstarke Künstler richten, Kanye West gehört jedoch nicht dazu”. Diese höchst subjektive Sichtweise ist zumindest unterhaltsam. Kurioseweise erklärte Lonsdale, selbst noch nie das Glastonbury-Festival besucht zu haben.

Einen vergleichbaren Eklat zwischen “Rockfans” und “Rappern” gab es bereits 2008, als Noel Gallagher den Auftritt von Jay-Z als “falsch” bezeichnete.

Das Glastonbury-Festival 2015 konnte auch dieses Jahr wieder Andrang verzeichnen: Die 150.000 Tickets waren im Oktober 2014 bereits nach einer halben Stunde ausverkauft, noch bevor die teilnehmenden Künstler und Bands feststanden.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel