Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday
Highlight: 20. April 1992: Queen und das spektakuläre Tribute-Konzert für Freddie Mercury und „Aids Awareness“

Guns N’Roses teilen bisher unveröffentlichtes Video von „It’s So Easy“

Guns N’Roses haben einen bisher unveröffentlichten Clip zum „Appetite For The Destruction“-Track „It’s So Easy“ ins Netz gestellt. Das Video wurde 1989 live im The Cathouse in Los Angeles gedreht, war aber damals nicht rechtzeitig fertig geworden. Wie das nun einmal so ist, wenn etwas liegenbleibt, wanderte der Film in einen Tresor, wo er nun von der Band zum 30. Jubiläum ihrer wohl bedeutendsten Platte noch einmal herausgeholt wird.

Das Filmmaterial wurde übrigens von seinem ursprünglichen 16mm-Format digital auf 4k-Format aufgeplustert, wobei die ursprünglichen Szenen wieder mit dem Live-Material bearbeitet wurden. Dies soll dem Clip das ursprünglich beabsichtigte Feeling verleihen.

Guns N’Roses: Mega-Boxset zum Jubiläum von „Appetite For The Destruction“

„Appetite For The Destruction“ erscheint im Juni komplett remastert in 5 Editionen inkl. 2 unveröffentlichter Songs. Die umfangreichste Box wird unter dem Namen „Locked N‘ Loaded“ erhältlich sein und enthält ein 96-seitiges Hardcover-Buch mit bisher unveröffentlichten Fotos aus Axl Roses persönlichem Archiv, vier CDs mit insgesamt 73 Tracks, von denen 49 bisher unveröffentlicht waren, Lithographien, Ringe, Buttons, Patches, eine Turntable-Matte, viel Vinyl, Replica-Ticket-Stubs und vieles mehr.

Das Set ist allerdings auf 10.000 Exemplare limitiert und wird zu einem verdammt stolzen Preis verkauft.


20. April 1992: Queen und das spektakuläre Tribute-Konzert für Freddie Mercury und „Aids Awareness“

Bei den Brit Awards im Februar 1992 machte Queen-Gitarrist Brian May eine Ankündigung: Am 20. April soll es ein Gedenkkonzert für den verstorbenen Freddie Mercury geben. "Wir hoffen", sagte May dem Publikum, "viele von euch da zu sehen." Keine Frage: Nach drei Stunden waren alle 72.000 Karten für den Gig im Londoner Wembley Stadium verkauft. Bis heute ist "A Concert for Life: The Freddie Mercury Tribute Concert" das größte Konzert, das jemals für einen toten Musiker stattfand. Mit einigen bewegenden Reden: Nie zuvor, und niemals wieder danach sollte über die Krankheit Aids vor einem derart großen Live-Publikum gesprochen werden. Könnte…
Weiterlesen
Zur Startseite