Spezial-Abo
Highlight: Auf der Spur von The Cure – Das steckt hinter dem Bandnamen

Hurricane, Southside und Ed Sheeran: Rekord-Wochenende für FKP Scorpio

Gleich drei Großevents standen für Veranstaltergröße FKP Scorpio in den vergangenen Tagen auf der Agenda. Sie zogen insgesamt mehr als 580.000 Besucher an und bescherten der Firma mit Hauptsitz in Hamburg nicht nur einen Publikums-, sondern zugleich auch einen Umsatzrekord.

Von Freitag bis Sonntag (21. bis 23. Juni) standen am Eichenring im niedersächsischen Scheeßel sowie im take-off Gewerbepark im baden-württembergischen Neuhausen ob Eck bei den Zwillingsfestivals Hurricane und Southside die Zeichen voll und ganz auf Live-Musik und Open Air-Party.

„Greatest Hits“ von Foo Fighters hier bestellen

Nationale und internationale Headliner wie Foo Fighters, The Cure, Die Toten Hosen, Mumford & Sons, Macklemore und Tame Impala lockten im Norden 68.000 Gäste pro Festivaltag an. Im ausverkauften Süden waren pro Tag 60.000 Festivalfans dabei. Insgesamt können beide Festivals zusammen so rund 380.000 Gäste an je drei Festivaltagen vermelden.

Größte Shows in Ed Sheerans Karriere

Am Samstag (22. Juni) und Sonntag spielte zudem Ed Sheeran die ersten beiden von insgesamt vier Open Airs in diesem Sommer in Deutschland. Jeweils mehr als 100.000 Fans pilgerten zum Hockenheimring und machten die beiden Konzerte damit zu den größten Solo-Shows in seiner bisherigen Karriere. Er übertraf damit die bisherige Rekordmarke von 80.000 Menschen, die er im Rahmen seiner letztjährigen „Divide“-Tour mit dem Konzert auf der Hamburger Trabrennbahn aufgestellt hatte, noch einmal deutlich.

Ed Sheeran vor 100.000 Fans auf dem Hockenheimring am 22. Juni 2019.

„Das vergangene Wochenende war für uns alle in vielerlei Hinsicht einzigartig. Der logistische und personelle Aufwand, den drei parallele Events dieser Größenordnung und insgesamt über 580.000 Gäste mit sich bringen, verdreifacht sich nicht nur, er potenziert sich. Insgesamt waren für uns über 10.000 Arbeitskräfte direkt oder indirekt im Einsatz, die aus der ganzen Republik für ihren Einsatz zusammengezogen wurden. Der Gesamtumsatz beläuft sich auf annähernd 50 Millionen Euro – damit ist dieses Wochenende zweifelsfrei das umsatzstärkste in der Geschichte von FKP Scorpio. Noch wichtiger ist für mich aber die Tatsache, dass wir uns dieser ungeheuren Herausforderung als Team gestellt und sie mit Bravour gemeistert haben“, bilanziert Folkert Koopmans, CEO bei FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH.

Torsten Karpf


Auf der Spur von The Cure - Das steckt hinter dem Bandnamen

Mehr als 40 Jahre gibt es bereits The Cure. Die britische Band rund um Leader Robert Smith tourt bis heute weltweit und trat so erst 2019 unter anderem in Mexiko live auf. Mit so unvergessenen Songs wie „Friday I'm In Love“, „Boys Don't Cry“ und „All Cats Are Grey“ schrieben sie Musikgeschichte. Doch in der Formation aus Smith, Simon Gallup, Roger O'Donnell, Jason Cooper und Reeves Gabrels ist nur noch der Leadsänger aus der Original-Band. Über die Jahre wechselten die Mitglieder fleißig durch und auch der Bandname „The Cure“ war übrigens nicht ihre erste Wahl. Was steckt aber nun hinter…
Weiterlesen
Zur Startseite