Im Trailer zum Biopic: Daniel Radcliffe spielt Weird Al Yankovic


von

Aus Michael Jacksons „Beat It“ machte er „Eat It“ und „American Idiot“ von Green Day verwandelte er in „Canadian Idiot“: Weird Al Yankovic parodierte die berühmtesten Songs ihrer jeweiligen Zeit und wurde so selbst zum Star der Popkultur. Ab Anfang November wird ein Biopic zu sehen sein, welches sich der Lebensgeschichte des exzentrischen Satirikers annimmt.

Eine Liaison mit Madonna steht wohl im Zentrum

Der heute 62-Jährige wird darin von Daniel Radcliffe verkörpert. Die wichtigsten Utensilien: Lockenperücke, Schnauzbart, Pilotenbrille und sein geliebtes Akkordeon. Evan Rachel Wood mimt in fingerlosen Handschuhen und Tüll-Rock gekleidet Madonna. Auch einer ihrer großen Hits ging durch sein schelmisches Lektorat – und so schrieb er „Like A Virgin“ in „Like A Surgeon“ um.

Sie selbst gab einst den Impuls zu der Parodie, fragte sich in der Hochphase des Songs, wann Yankovic ihn wohl auf die Schippe nehmen würde. Dieser, der ansonsten keine Vorschläge von außen annahm, machte für die „Queen of Pop“ eine Ausnahme. Offensichtlich verband die beiden mehr als nur eine künstlerische Beziehung. Ihre Affäre und das Sujet Sucht sind – dem Trailer nach zu urteilen – zentrale Themen des Films.

Al Yankovic hat keine Zweifel: Dies wird Radcliffes wichtigste Rolle

Weird Al Yankovic war als Co-Autor selbst am Drehbuch beteiligt. Über die Besetzung von Daniel Radcliffe scherzte er: „Ich habe keinen Zweifel daran, dass dies die Rolle ist, für die ihn zukünftige Generationen in Erinnerung behalten werden.“ Regie führte Eric Appel („Brooklyn Nine-Nine“, „Silicon Valley“). Ab Anfang November ist das Biopic beim Streaminganbieter „The Roku Channel“ zu sehen.

+++Dieser Artikel ist zuerst bei musikexpress.de erschienen+++