Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


„Jeder sollte heiraten dürfen“: Patrick Wolf tritt für die Rechte von Homosexuellen ein


von

Am 4. November 2008 wurde nicht nur Barack Obama zum Präsidenten der USA gewählt, sondern in Kalifornien auch über den Gesetzesentwurf „Proposition 8“ abgestimmt. Eine knappe Mehrheit stimmte für den Entwurf, und die Verfassung wurde so abgeändert, dass nur noch heterosexuelle Verbindungen als Ehe anerkannt werden.

Patrick Wolf, nach eigenem Bekunden bi-sexuell, nahm jetzt ein Konzert in New York zum Anlass, um seinem Ärger über „Proposition 8″ Luft zu machen. „Wer von euch möchte eines Tages heiraten? Frage an alle, die sich in heterosexuellen Beziehungen befinden: Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr geheiratet hättet und euch sechs Monate später erklärt worden wäre, eure Ehe sei illegal?“ rief Wolf dem Publikum im Highline Ballroom zu.


Corona-Konzert in Düsseldorf wird verschoben – Infos zur Ticket-Erstattung

Es wurde viel kritisiert und diskutiert, unter Politikern und unter Bürgern: das für den 04. September geplante Corona-Konzert in Düsseldorf, bei dem Musiker wie Bryan Adams, Rea Garvey und Sarah Connor vor 13.000 Besuchern spielten sollten. Eigentlich. Wie nun entschieden wurde, kann die Veranstaltung nicht wie geplant am 04. September 2020 stattfinden. „Give Live A Chance“, wie das Event heißt, muss „aufgrund der jüngsten Entwicklungen in den Spätherbst verschoben werden“, heißt es in einer Pressemitteilung. Infektionszahlen und Kapazitätsbeschränkungen als Gründe Trotz des „überzeugenden Hygiene- und Schutzkonzepts“ hätten sich die Organisatoren aufgrund der steigenden Infektionszahlen und der nachträglichen Kapazitätsbeschränkungen, die „eine…
Weiterlesen
Zur Startseite