Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Jürgen Domian beendet sein nächtliches Sorgentelefon: 2016 aus für “Domian”

Kommentieren
0
E-Mail

Jürgen Domian beendet sein nächtliches Sorgentelefon: 2016 aus für “Domian”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Seit 1995 klingelte unzählige Male das Sorgentelefon von Jürgen Domian. In der nach ihm benannten nächtlichen Radio-Sendung, die zugleich auf 1Live zu hören und im WDR zu sehen war, führte er zehntausende Gespräche und versuchte, Lösungen für die Nöte und Probleme seiner Anrufer zu finden.

Doch nun gab Domian das Ende der Sendung bekannt. Der 57-Jährige erklärte: „Zwanzig Jahre Nachtschicht sind nicht spurlos an mir vorbeigegangen. Ich habe mit dem WDR vereinbart, dass es ,Domian’ noch bis Ende 2016 geben wird. Dann ist Schluss mit der Nachtarbeit.“

Auf die Frage nach den Hintergründen für diese Entscheidung, sage er: „Ich habe Lust, mal wieder öfter die Morgensonne zu sehen – und mehr als 20 000 Telefoninterviews sind eine gute Grundlage für andere berufliche Aufgaben.“ Die Sende-Verantwortlichen zeigten sich überrascht und zugleich verständnisvoll. WDR-Statement: „Wir respektieren die Entscheidung von Jürgen Domian. Nach 20 Jahren Nachtarbeit ist so ein Entschluss mehr als verständlich. Jürgen Domian hat Großartiges für den WDR geleistet und eine ganz eigene Marke geschaffen.“

Fans und Anrufer der Show haben dank der langgeplanten Einstellung der Sendung genügend Zeit, gebührend Abschied von ihrem Lieblings-Seelsorger zu nehmen und ihn dann in den Tag zu entlassen.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel