Keith Richards: „Main Offender“ erscheint zur Feier des 30. Jubiläums als Special Edition


von

30 Jahre sind seit dem Erscheinen von Keith Richards  „Main Offender“ vergangen. Zum Jahrestag wird das dritte Solo-Album des Gitarristen am 18. März 2022 erneut veröffentlicht, als Special-Deluxe-Boxset und in weiteren Formaten via BMG. Auch das bisher unveröffentlichte Konzert „Winos Live in London ’92“ ist darauf enthalten. Dabei handelt es sich um eine Liveperformance, die im legendären Londoner Town & Country Club in Kentish Town mitgeschnitten wurde.

Zusätzlich wird das Boxset ein 88-Seitiges Buch mit bisher unbekannten Fotos, Essays und Abbildungen handgeschriebener Lyrics enthalten. Abgerundet wird das Ganze mit Nachdrucken von Promo- und Tourmaterialien aus Keiths Archiv.

„Als Musiker ist die Stille deine Leinwand“

Musikalische Unterstützung bekam Richards bei der Produktion des Albums von der Band X-Pensive Winos. Die erneute Veröffentlichung wurde unter der Aufsicht des ursprünglichen Produzenten und X-Pensive-Winos-Mitgliedes Steve Jordan neu gemastert. Auch das Tracklisting ist breits bekannt:

„Main Offender”-Tracklisting

  1. 999
  2. Wicked As It Seems
  3. Eileen
  4. Words Of Wonder
  5. Yap Yap
  6. Bodytalks
  7. Hate It When You Leave
  8. Runnin’ Too Deep
  9. Will But You Won’t
  10. Demon

„Winos Live In London ‘92’”-Tracklisting

  1. Take It So Hard
  2. 999
  3. Wicked As It Seems
  4. How I Wish
  5. Gimme Shelter
  6. Hate It When You Leave
  7. Before They Make Me Run
  8. Eileen
  9. Will But You Won’t
  10. Bodytalks
  11. Happy
  12. Whip It Up

Unterdessen beging Richards vergangenes Jahr ein weiteres rundes Jubiläum. Am 17. Oktober 2021 waren auf den Tag genau sechzig Jahre vergangen, seit Richards und Mick Jagger sich das erste Mal trafen und miteinander sprachen. Das feierten die beiden Musiker nicht bloß zu zweit, sondern gemeinsam mit ihren Fans bei einem Auftritt im SoFi Stadium in Inglewood, Kalifornien.

Durch Zufall waren Jagger und Richards damals auf einem Bahnsteig des Bahnhofs Dartford ins Gespräch gekommen. Bald war auch der musikalische Funke übergesprungen und ein Jahr später gründeten sie gemeinsam die Rolling Stones. Heute erinnert eine Gedenktafel auf dem Bahnhof an diese kurze Begegnung, die Musikgeschichte schrieb.