Konzerte von Robbie Williams, Kraftwerk und Fanta4 in Bonn wegen Coronavirus verschoben


von

Fans von Robbie Williams müssen sich hierzulande noch etwas gedulden: Eigentlich hätte der ehemalige Take-That-Sänger am 18. Mai 2020 ein Konzert auf der Hofgartenwiese in Bonn spielen sollen. Aufgrund der grassierenden COVID-19-Pandemie musste der Auftritt, der im Rahmen des 250. Geburtsjahres des mit Williams musikalisch nur bedingt verwandten Ludwig van Beethoven stattfinden sollte, verschoben werden. Ein neuer Termin ist bereits bestätigt: Williams tritt nun am 31. August 2020 auf.

Kraftwerk-Konzert ebenfalls verschoben

Auch die Konzerte der deutschen Elektronik-Pioniere Kraftwerk sowie der Deutschrap-Urgesteine Die Fantastischen Vier ereilt ein ähnliches Schicksal. Das Konzert von Kraftwerk wird vom 16. Mai auf den 29. August 2020 verschoben. Die Show von FANTA4 finden nun statt am 17. Mai am 30. August 2020 statt. Die Location bleibt in allen Fällen dieselbe. Für alle drei Konzerte behalten bereits im Vorverkauf erworbene Ticket ihre Gültigkeit. De Karten können bis zum 31. Mai 2020 dort, wo sie ursprünglich gekauft wurden, zurückgegeben und erstattet werden.

Etliche Tourneen aufgrund des Coronavirus verschoben

Derzeit steht die Musikwelt aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus still. Weltweit mussten unzählige Konzerte und Tourneen abgesagt oder verschoben werden. Unter anderem mussten die Rolling Stones ihre geplante Nordamerika-Tournee, die am 8. Mai in San Diego hätte starten sollen, verschieben. Die Band hatte sich in einem offiziellen Statement enttäuscht gezeigt und erklärt: „Es tut uns für alle Fans leid, die sich genauso darüber gefreut haben, wie wir. Aber die Gesundheit und Sicherheit eines jeden muss die Priorität sein. Wir werden das alle gemeinsam durchstehen – und wir sehen uns sehr bald“. Auch Metallica verkündeten kürzlich, ihre geplante Südamerika-Tournee sowie einige Konzerte in den USA verschieben zu müssen.

Shinko Music Hulton Archive