Meryl Streep soll die Hauptrednerin einer Gedenkfeier für Carrie Fisher und Debbie Reynolds werden


von

Nur wenige Tage lagen zwischen dem Tod von „Star Wars“-Darstellerin Carrie Fisher und jenem ihrer Mutter, der Schauspielerin Debbie Reynolds. Nun planen die Angehörigen der beiden eine riesige Gedenkfeier, die den Verstorbenen den verdienten Respekt zukommen lassen soll.

„Star Wars“-Kollegen sollen Abschiedsrede halten

Laut Informationen von „TMZ“ soll die Zeremonie ein „großes Hollywood-Event“ werden – und keine geringere als Meryl Streep soll die Grabrede halten. Für die öffentliche Trauerfeier steht noch kein Termin fest, allerdings braucht die Familie für ihre Planungen auch noch einige Zeit: Sie will unter anderem auch verschiedene „Star Wars“-Darsteller um eine Abschiedsrede bitten, darunter Mark Hamill; außerdem wird erwartet, dass George Lucas als Trauergast erscheint.

Keine prominenten Reden bei der privaten Beisetzung

Die private Beisetzung soll laut „TMZ“ am Donnerstag stattfinden, Debbie und ihre Tochter Carrie sollen nebeneinander im „Forest Lawn Memorial Park“ in Burbank begraben werden. Für die private Trauerfeier sind keine Reden von prominenten Personen geplant; eventuell wird Carries Tochter und Debbies Enkelin Billie Lourd ein paar Worte an die Gäste richten, sofern ihr danach ist.

Für eine HBO-Doku über Mutter und Tochter, abgeschlossen 2015, gibt es jetzt einen erstern Trailer: