Metallica: Black Album wurde von AC/DCs „Back in Black“ inspiriert


von

In einem Interview sprachen die beiden Metallica-Mitglieder Kirk Hammett und Lars Ulrich über Herausforderungen, die sich zu Beginn der 1990er-Jahre für sie als Band stellten. Es war der Beginn der Grunge-Revolution, was es ihnen nicht leicht machte mit ihrem Produzenten Bob Rock einen gemeinsamen Nenner für ihre Platte „Metallica“, genant „Black Album“, zu finden.

Metallica-Gitarrist Kirk Hammett sagte zu „Uncut“: „Es war nicht einfach, weil wir einen bestimmten Sound auf diesem Album haben wollten. Wir wollten, dass alles so gut wie möglich ist, klanglich, lied- und leistungsmäßig.“ Und dann offenbarte er ihr damaliges Ziel: „Ich bin wahrscheinlich der Erste, der das erzählt: Wir wollten so etwas wie ‚Black in Black’ – eine LP voller Singles, Songs, die wie Singles klingen, es aber nicht sind.“

Und weil Metallica das Gefühl hatten an die Grenze der Musik der 1980er Jahre gekommen zu sein, brauchten sie einen „Reset“, so Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich. „Wir setzten uns hin und dachten über die Misfits, AC / DC und die Stones nach. Die neue Herausforderung bestand darin, kürzere Songs zu schreiben. Ein bisschen mehr Sprungkraft, um die Musik körperlicher als zerebral zu machen.“ Über den Einfluss des Grunge sagte Hammett außerdem, dass er zwar das Aussehen und den Stil vieler Bands verändert habe, aber keinen – negativen – Einfluss auf Metallica hatte. „Aber weil wir wir selbst blieben, wurden wir nicht hinterfragt,“ so der 57-Jährige.

Ulrich sprach darüber hinaus noch über eines der größten Probleme, denen die Band damals ausgesetzt war. Zum einen mussten sie ihre Arbeitsmethoden ändern, um mit ihrem Produzenten Bob Rock zurechtzukommen. Ulrich sagte dazu: „Wir waren noch nie mit jemandem im Studio, der uns so herausforderte wie er.“ Doch Rock ermutigte die Band ihre Ziele zu verfolgen, auch wenn sich die Musiker ungern etwas sagen ließen, so Ulrich. Doch sie blieben bei Rock. Lars Ulrich beschreibt die Beziehung zu ihrem Produzenten heute als eine Liebesbeziehung, die steinig begann. „Aber zum Glück drängte und forderte er uns heraus. Er akzeptierte nicht unsere Weigerung, experimentell zu sein und das Netz weiter auszudehnen.“