Neue Clips von TV Noir: Scheiße aussehende Spatzen im Sternenstaub


von

TV Noir ist eine Singer-Songwriter Show, die einmal im Monat in Berlin im Heimathafen Neukölln vor einem Livepublikum aufgezeichnet wird. Der Ablauf ist dabei immer ähnlich, aber nie gleich: zwei Künstler – Solisten oder ausgewählte „Sprecher“ einer Band – nehmen links und rechts von Erfinder und Moderator Tex auf der Bühne Platz. Auf einer kleinen Sitzlandschaft mit gemütlichem Sofa, Stehlampe, Tisch. Nebenan stehen Barhocker, ein Mikrofon, Instrumente bereit und warten auf ihren Einsatz. Unplugged. Kreischende Gitarren und wummernde Bässe sind hier Fehlanzeige, Ohrenstöpsel benötigen selbst die Zartbesaiteten nicht. Das Publikum belohnt es mit andächtigem Zuhören, wie man es sonst sehr selten erlebt. Das Ergebnis kann man dann bestaunen unter: tvnoir.de oder facebook.com/tvnoir. In der Flimmerkiste: jeden 2. und 3. Freitag im Monat 23.00 Uhr auf ZDFkultur.

Stardust – POLYANA FELBEL

Schon bei ihrem Auftritt bei TV Noir im Mai 2011 verzauberte POLYANA FELBEL das Publikum mit ihrer Stimme. Im vergangenen Dezember bekam sie die TV Noir Rakete 2011 verliehen und spielte auf der Preisverleihung ihren neusten Titel „Stardust“, begleitet von den Streichern des Ulf Kirsten Quartetts. Eine echte Stadionhymne, oder?

Spatz – MORIZ KRÄMER

Vergesst alle Songs über Federvieh, die ihr bisher gehört habt! Nie gab es einen lieblicheren Song über einen Vogel, als „Spatz“ von MORITZ KRÄMER. MORITZ war bereits im November 2008 einer der ersten Gäste des noch jungen TV Noir, bekam 2010 die TV Noir Rakete verliehen und fand einen Platz auf der ersten TV Noir Compilation „Fünfzehn Knaller“, da ist es doch nur folgerichtig, dass er ab Februar zusammen mit WE INVENTED PARIS auf große TV Noir Konzerte Tour durch ganz Deutschland geht.