Highlight: „Especially For You“! 15 obskure Duette

Nick Cave: „Bad Seeds“-Pianist Conway Savage stirbt an Gehirntumor

Conway Savage, Pianist und Keyboarder der Bad Seeds, ist tot. Der 58-jährige verstarb an einem Gehirntumor. Der Krebs wurde 2017 beim Musiker diagnostiziert.

„Goodbye Conway, there isn’t a dry eye in the house.“ – Leb wohl, Conway, wir alle haben Tränen in den Augen“, heißt es in einem Band-Statement. Savage war ab 1990 Mitglied in Nick Caves begeisterndem Kollektiv.

Nick Cave live
Nick Cave live

„Unser geliebter Conway verstarb am Sonntagabend“, schreiben die Künstler auf Facebook. Nick Cave und Kollegen loben ihren Tastenmann in höchsten Tönen:

Kooperation

„Irascible, funny, terrifying, sentimental, warm-hearted, gentle, acerbic, honest, genuine – he was all of these things and quite literally, had the gift of a golden voice”, „high and sweet and drenched in soul.”

Nick Cave auf Facebook:

Conway Savage spielte, bevor er sich den Bad Seeds ab deren sechsten Album „The Good Son“ 1990 anschloss, für die Bands Happy Organs, The Feral Dinosaurs und Dust on the Bible.

Nick Cave erinnert sich daran, wie sein Pianist um vier Uhr morgens in einer Kölner Hotelbar „Streets of Laredo“ intonierte. Dessen Melancholie habe die Welt für einen Moment angehalten: „There wasn’t a dry eye in the house. Goodbye Conway, there isn’t a dry eye in the house. Love, Nick and the Bad Seeds.”

Chiaki Nozu WireImage

Conversations with Nick Cave - Deutschland-Tour 2019 - Termine, Tickets, Vorverkauf

Nick Cave hat für seine kommenden Konzerte ein einzigartiges Konzept gefunden: In „Conversations with Nick Cave“, bisher nur in Australien und Neuseeland zu sehen gewesen und nun auf Tour in Europa, setzt er sich auf die Bühne, beantwortet Fragen aus dem Publikum, singt einige seiner Stücke und begleitet sich dabei am Klavier. Der Musiker bezeichnet diese Gigs als „eine Übung in der Konnektivität“ und ermutigt dafür sein Publikum laut Pressemeldung, mutig und herausfordernd, konfrontativ und furchtlos zu sein. Das passt, denn noch nie war Nick Cave so sehr seinen Anhängern zugewandt wie bei den Konzerten seiner letzten „Skeleton Tree“-Tour. Dafür…
Weiterlesen
Zur Startseite