Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Oasis: Aus diesem bescheuerten Grund haben sie den „Trainspotting“-Soundtrack abgelehnt

Kommentieren
0
E-Mail

Oasis: Aus diesem bescheuerten Grund haben sie den „Trainspotting“-Soundtrack abgelehnt

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

1996 kam „Trainspotting“ von Danny Boyle ins Kino. Der Film um die Drogenszene in England mauserte sich schnell zum Klassiker. Ebenso legendär ist der Soundtrack zum Film: Iggy Pop, New Order, Blur Pulp Brian Eno und viele weitere Bands sind vertreten. Nur eine wichtige Gruppe aus dieser Musik-Epoche fehlt: Oasis.

Während einer Fragerunde mit Andrew Macdonald (Produzent des Films) und Rachael Fleming (Kostümdesignerin) stellte sich nun heraus, warum gerade Oasis nicht auf dem Soundtrack vertreten sind: So habe Regisseur Danny Boyle schon länger mit der Band geliebäugelt und wollte sie auch für die Musik zum Film gewinnen. Doch dazu kam es nie.

Der Grund für Oasis’ Absage

Noel Gallagher lehnte aus einem trivialen und ignoranten Grund nämlich dankend ab und verzichtete auf eine Beteiligung am Soundtrack: Er dachte allen Ernstes, der Film würde von Zügen handeln, wie Rachael Fleming nun verriet:

„Ich traf Noel wegen einer Sache in der vergangenen Woche und er sagte zu mir: ‚Ich hätte was für den Soundtrack beigesteuert, aber ich dachte wirklich, der Film handelt von Eisenbahnfans. Ich wusste es nicht.‘ Das ist wirklich das, was Noel zu mir gesagt hat.“

Die Begründung ist typisch für Oasis, aber offenbar hat Noel Gallagher seinen Fehler inzwischen erkannt: Auf dem Soundtrack zum zweiten Teil wird ein Song von Oasis vorhanden sein.

Fortsetzung im nächsten Jahr

Der lang erwartete zweite Teil trägt den Namen „T2: Trainspotting 2“ und wird am 16. Februar 2017 in den deutschen Kinos erscheinen. In der Vergangenheit wurde bereits ein erster Teaser-Trailer veröffentlicht, der Lust auf den Film machen soll. Mehr als einen ganz kurzen Ausschnitt aus dem Film sieht man aber nicht:

https://www.youtube.com/watch?v=-RK7Cre-SS4
Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben