Highlight: 20 große Irrtümer der Popgeschichte

Noel Gallagher: „Fans, die Selfies wollen, sollen sich verpissen!“

Noel Gallagher gehört nicht zu den Menschen, die nur für ein Quantum mehr Popularität auf ihre Würde oder gar eine eigene Meinung verzichten. In einem Interview mit der US-Ausgabe des ROLLING STONE äußerte er sich nun ausführlich darüber, welche Schattenseiten das Berühmtsein auch für ihn mit sich bringt.

Dabei redete er sich anscheinend absolut in Rage, als es um das Thema Smartphones ging. Die sorgten nämlich dafür, so Gallagher, dass er eigentlich überall damit belästigt werde, mit seinen Anhängern Selfies zu schießen. Etwas, das der 49-Jährige einfach nicht ausstehen kann.

„Es ist schon unangenehm, wenn du in einem Kaufhaus herumläufst und eigentlich nur Unterwäsche kaufen willst und kommen da immerzu Leute auf dich zu, die dich mit ihren Handykameras verfolgen“, sagte der Ex-Oasis-Musiker.

Kooperation

„Ich habe es wirklich satt, dass Fans um Selfies bitten – denen sage ich dann stets, dass sie sich verpissen sollen. Ich fühle mich nicht verpflichtet, Fotos mit Handykameras zu machen, und es ist mir wirklich scheißegal, wenn sie denken, ich sei ein Arschloch.“

Zuletzt hatte sich Noel Gallagher heftig über das Streaming von Musik echauffiert und bekannt, dass er sich die Musik niemals in dieser Form anhören würde. „Warum sollte ich eine ganze Ladung von verdammten Foo-Fighters-Live-Mitschnitten haben wollen? Ich will das nicht in meinem Haus haben, warum sollte ich es dann auf meinem Handy haben wollen?“, so der Sänger.


„Oasis fühlten sich von Anfang an berühmt“ – Michael Spencer Jones fotografierte die „Best Band in the World“

Es dauerte nicht lange, da bemerkte ein Fan den Mann, der auf einer der Bänke in der Bahnhofshalle ein Nickerchen hielt. Er rief den anderen zu, sie müssten sich das unbedingt ansehen. „Es ist wahr, es ist wahr!“ Der Kerl, der da auf der Bank lag, sah nicht nur so aus wie Noel Gallagher, er war es tatsächlich. Sie rüttelten ihn wach: „Hey Noel, Mann, Du hast gleich einen Gig! Komm' mit uns!“ Die Leute an der Station warteten auf den Zug, der sie 100 Meilen weiter südlich auf ein Oasis-Konzert fahren würde. Der Lead-Gitarrist der Band allerdings war wenige…
Weiterlesen
Zur Startseite