„Orden für den Frühstückstisch“: Ringo Starr wurde zum Ritter geschlagen

„Orden für den Frühstückstisch“: Ringo Starr wurde zum Ritter geschlagen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Jetzt ist es offiziell: Ringo Starr ist jetzt Sir! Für die Ehrung im Buckingham-Palast begleitete den Künstler seine Frau Barbara Bach. Im Anschluss an den feierlichen Moment erklärte der frühere Beatle gegenüber der News-Seite „BBC“: „Es bedeutet mir eine ganze Menge. Es ist eine Ehrung, für das, was wir gemacht haben – sowohl musikalisch als auch im Leben. Deshalb nehme ich diese Auszeichnung gern an.“

Diese gehöre definitiv zu den bedeutendsten Auszeichnungen, die er je bekommen hat.
1965 waren The Beatles schon einmal im Buckingham-Palast zu Gast, damals für den britischen Verdienstorden „Member of the British Empire“. „Ganz allein war ich dann doch ein bisschen zittrig“, gestand Starr dem Nachrichtensender.

Während es der MBE-Orden damals auf das Albumcover von „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ schaffte, habe Starr für die neue Auszeichnung eine andere Verwendung: „Den trage ich zum Frühstück“, so der Musiker scherzhaft.

Ringo Starr wurde zum Ritter geschlagen

Paul McCartney war bereits 1997 zum Ritter geschlagen worden. Seitdem habe der sich dafür eingesetzt, dass auch Starr mit der Auszeichnung bedacht wird.

So reagiert Yoko Ono auf den Ritterschlag für Ringo Starr

WPA Pool Getty Images
Die 100 besten Schlagzeuger aller Zeiten: Ringo Starr, The Beatles

„Ich erinnere mich noch an den Moment, wo ich einfach nur da stand und zuerst John und dann George anschaute. Die Blicke auf unseren Gesichtern sagten soviel wie: ‘Oh mein Gott. Was ist hier gerade passiert?‘“, erinnerte sich Paul McCartney an das erste Mal, als The Beatles mit Ringo Starr am Schlagzeug spielten. „Und das war der Moment, das war der Anfang, der richtige, der Beatles.“ Und obwohl er in den extravaganten und farbenfrohen späten Sechzigern, die vor allem Schlagzeuger wie Keith Moon und Mitch Mitchell hervorbrachten, nicht ausreichend gewürdigt wurde, war es Ringo, der der größten Band aller Zeiten…
Weiterlesen
Zur Startseite