Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Paul McCartney kostete „Wetten dass..?“-Moderator den Job

Kommentieren
1
E-Mail

Paul McCartney kostete „Wetten dass..?“-Moderator den Job

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Wolfgang Lippert präsentiert auf der Leipziger Buchmesse sein autobiographisches Buch „Wetten, dass… Erna kommt?!“, in dem er seine Karriere als Entertainer Revue passieren lässt. Natürlich spricht er darin, der Titel deutet es bereits an, über seine Zeit als Moderator bei „Wetten, dass..?“ und enthüllt, dass er wohl wegen Paul McCartney den Moderatoren-Job an den Nagel hängen musste.

Nach nur neun Sendungen, die das ZDF zwischen 1992 und 1993 ausstrahlte, war damals bereits wieder Schluss für Lippert. Dazu trug seiner Meinung nach ein Vorfall bei, der sich am 23. Januar 1993 ereignete. In der Show tupfte der Moderator Paul McCartney mit einem Papiertaschentuch die schwitzende Stirn ab.

Ein Moment mit Folgen, denn Vorgänger Thomas Gottschalk hatte sich die Szene gemütlich vor dem Fernseher angeschaut und war derart entsetzt davon, dass er bei Show-Produzent Fred Kogel anrief und sich über den eigentlich freundlich gemeinten Akt beschwerte.

Gottschalk ging sogar soweit, dass er bei dem damaligen ZDF-Chef Dieter Stolte intervenierte. Wie Lippert in seinem Buch – unter Zuhilfenahme der Kunstfigur Erna (aus dem Song „Erna kommt“ von 1983) – schreibt, der Anfang vom Ende seiner Karriere als „Wetten dass..?“-Moderator. Was Gottschalk so sehr daran genervt hat, bleibt allerdings offen.

 

Kommentieren
1
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben
  • coolray

    Hahahahahahahaha…würde ich jetzt auch so in meiner Bio schreiben…liest sich besser und alle haben Mitleid mit dem armen Kerl. Ich glaube der Hauptgrund war, das er Scheiße war als Moderator. Aber so was hört und liest natürlich niemand gerne. Da sollen die Leute lieber glauben das er wegen Schweißabiwschen gefeuert worden ist.