Pearl Jam wollen neues Album mit Justin-Bieber-Produzent Andrew Watt aufnehmen


von

Eddie Vedder von Pearl Jam hat kundgetan, dass die Grunge-Band ihr nächstes Album mit dem Produzenten, Gitarristen und Songwriter Andrew Watt aufnehmen möchte. Seit kurzem ist der 31-jährige Watt Mitglied von Vedders neuer Soloband namens The Earthlings. Doch damit nicht genug: Gemeinsam haben beide in den Beverly Hills Studios das am 11. Februar erscheinende Soloalbum von Vedder erarbeitet.

Watt verkehrt in der obersten Riege des Popzirkus

Das musikalische Spektrum von Watt reicht weit: So war er an sieben Stücken von Justin Biebers „Justice“ beteiligt, produzierte Ozzy Osbournes „Ordinary Man“, trug zu Miley Cyrus‘ „Plastic Hearts“ bei und hat in den letzten Jahren mit Künstlern wie Elton John, Dua Lipa, Post Malone und Sam Smith zusammengearbeitet. Bei den Grammy Awards 2021 wurde er als Non-Classical Producer Of The Year ausgezeichnet.

Im Gespräch mit der britischen Musikzeitschrift „Mojo“ sagte Vedder: „Wir werden eine Platte mit Andrew machen, glaube ich“. Vedder fügte hinzu, dass Pearl Jam zwischen ihren Tournee-Verpflichtungen mit Watt im Studio sein werden, „weil wir jetzt einen starken, gesunden Ehrgeiz haben, dies zu tun“.

Fan seit Kindesbeinen

Derweil bekannte sich Andrew Watt als Pearl-Jam-Fan von Kindesbeinen an. In einem Interview mit dem US-amerikanischen Musikmagazin „Billboard“ sagte er im vergangenen Monat: „Ich wurde 1990 geboren und mein Bruder ’85, also haben wir als Kinder nur Pearl Jam und die Chili Peppers gehört“, und weiter: „Wenn ich zugeben würde, wie viele Pearl-Jam-Konzerte ich besucht habe, wäre das wahrscheinlich nicht gut für irgendetwas. Aber ich ging zu Pearl Jam-Konzerten mit einem Schild, auf dem stand: ‚Lasst mich das Gitarrensolo zu ‚Alive‘ spielen‘, und so fand ich mich auf der Bühne des Ohana Festivals wieder und spielte das Gitarrensolo zu ‚Alive‘ mit Pearl Jam.“

„Ein unglaublicher Moment, der den Kreis schließt“

Für Watt habe sich durch die Kooperation eine Art Lebenstraum erfüllt: „Die Arbeit mit Vedder war also ein unglaublicher Moment, der den Kreis schließt und auf den ich mein ganzes Leben lang vorbereitet war. So etwas sollte eigentlich nicht passieren – man sollte nicht diese Poster an der Wand hängen haben und in der Lage sein, mit diesen Leuten zu arbeiten.“

Im März 2020 haben Pearl Jam ihr elftes Studioalbum „Gigaton“ veröffentlicht. Eddie Vedders Soloalbum „Earthling“ soll am 11. Februar erscheinen – darauf zu hören sind unter anderem Stevie Wonder, Elton John und Ringo Starr.