Hollywood-Legende Peter Fonda beleidigt Trump-Sohn – Secret Service ermittelt


von

Peter Fonda ist für viele Cineasten eine Ikone – allein sein Auftritt in „Easy Rider“ sicherte ihm einen Platz in den Geschichtsbüchern des Kinos. Nun muss sich der 78-Jährige allerdings für einen Tweet entschuldigen, der ihm nicht nur viel Kritik einbrachte, sondern sogar zu Ermittlungen des Secret Service führte.

Was war passiert? In der Diskussion um die Trennung von mexikanischen Familien an der Grenze zu den USA wagte Fonda auf Twitter einen gehässigen Vergleich. Er verlangte, dass Baron Trump, der 12-jährige Song des US-Präsidenten Donald Trump, mal aus den Händen seiner Mutter gerissen werden sollte, um in einem Käfig Pädophilen zu begegnen.

Kinder wurden bis zuletzt nach geltendem US-Recht an der Grenze zwischen Mexiko und den USA von ihren Eltern getrennt. Am Mittwoch (20. Juni) beendete Trump diese Zustände mit einem Dekret, dem später auch ein neues Gesetz folgen soll.

Donald Trump mit seinem Sohn Baron und seiner Frau Melania
Donald Trump mit seinem Sohn Baron und seiner Frau Melania

Peter Fonda kann mit Donald Trump nichts anfangen

„Easy Rider“ Peter Fonda demonstrierte in der Vergangenheit schon mehrmals, dass er von Trump nicht all zu viel hält. Er bezeichnete ihn sogar schon als „Chefarschloch“ und machte sich öffentlich über Ivanka, Ivana und den kompletten Familientross lustig. Doch nun ging er offenbar zu weit. Wie CNN berichtet, schaltete Melania Trump nach der Sichtung des Tweets den Secret Service ein.

Daraufhin bat Fonda auf Twitter um Entschuldigung: „Ich habe heute etwas höchst Unangebrachtes und Vulgäres über den Präsidenten und seine Familie als Reaktion auf die erschütternden Bilder, die ich im Fernsehen sah, getwittert. (…) Es war falsch, und ich hätte es nicht tun sollen. Es tat mit sofort leid und ich bitte bei der Familie für das Gesagte und für den Schmerz, den ich verursacht habe, um Entschuldigung.“ Seinen giftigen Tweet hat er inzwischen gelöscht.

Weiterlesen

🌇Bilder von "ROLLING STONE hat gewählt: Das sind die schlechtesten Filme 2017" jetzt hier ansehen

SAUL LOEB AFP/Getty Images

Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Donald Trump posiert mit Bibel vor Kirche – US-Bischöfin distanziert sich

Donald Trump, der am Höhepunkt der Demonstrationen wegen der Ermordung George Floyds vor einer Kirche steht, und, den Blick in die Kamera gerichtet, eine Bibel hochhält: Dass der US-Präsident mit diesem Pressefoto wohl nur bei seinen ganz hartgesottenen Anhängern für Begeisterung sorgen würde, ist keine besondere Überraschung. Trump hatte nach einer Rede auf dem Rasen des Weißen Hauses am 01. Juni die nahegelegene Kirche St. Johns für ein Fotoshooting mit der Presse genutzt. „All are welcome“ steht auf der Ankündigungstafel des Gotteshauses, vor der sich der Präsident aufgestellt hatte. Offensichtlich trifft das nicht ganz zu: Die Bischöfin der Episkopalkirche, Mariann…
Weiterlesen
Zur Startseite