Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


R.E.M. veröffentlichen Retrospektive am 11. November


von

Nur kurz nachdem R.E.M. ihre Trennung verkündet hatten, gab die Band bekannt, dass am 11. November eine Greatest-Hits-Compilation veröffentlicht werden wird, die ihre gesamte Karriere umfasst. Nun wissen wir mehr über „Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage“: Das Artwork wurde bekannt gegeben, ebenso die Tracklist.

Neben den Singles der Band sind auf dem Set einige neue Songs enthalten, die nach dem letzten Album der Band „Collapse Into Now“ aufgenommen wurden. Die neuen Stücke heißen „A Month of Saturdays“, „We All Go Back to Where We Belong“ und „Hallelujah“.

Obwohl R.E.M., bereits über die Jahre verteilt, eine Handvoll Greatest Hits-Alben veröffentlicht haben, wird „Part Lies“ die erste werden, die die gesamte Karriere der Band umfasst. Zuvor war das Material ihrer Jahre bei IRS (1982 bis 1987) und Warner (1988 bis 2011) immer getrennt erschienen.

Auf zwei CDs veröffentlichen R.E.M. nun ihre gesamte Spanne an Hits. Sehen Sie hier die Tracklist:

Disc 1:

1. „Gardening at Night“ 
2. „Radio Free Europe“ 
3. „Talk About the Passion“ 
4. „Sitting Still“ 
5. „So. Central Rain“ 
6. „(Don’t Go Back to) Rockville“ 
7. „Driver 8“
8. „Life and How to Live It“ 
9. „Begin the Begin“ 
10. „Fall on Me“ 
11. „Finest Worksong“ 
12. „Its the End of the World as We Know it (and I Feel Fine)“ 
13. „The One I Love“ 
14. „Stand“
15. „Pop Song 89“ 
16. „Get Up“ 
17. „Orange Crush“ 
18. „Losing My Religion“ 
19. „Country Feedback“ 
20. „Shiny Happy People“

Disc 2

1. „The Sidewinder Sleeps Tonite“ 
2. „Everybody Hurts“ 
3. „Man on the Moon“ 
4. „Nightswimming“ 
5. „Whats the Frequency, Kenneth?“ 
6. „New Test Leper“ 
7. „Electrolite“ 
8. „At My Most Beautiful“ 
9. „The Great Beyond“
10. „Imitation of Life“ 
11. „Bad Day“
12. „Leaving New York“ 
13. „Living Well Is the Best Revenge“
14. „Supernatural Superserious“
15. „Überlin“
16. „Oh My Heart“
17. „Alligator_Aviator_Autopilot_Antimatter“
18. „A Month of Saturdays“
19. „We All Go Back to Where We Belong“
20. „Hallelujah“


Mick Jagger, Pearl Jam, R.E.M. und Co. haben offenen Brief an US-Politiker unterschrieben

Donald Trump hat schon viele Musiker verärgert, weil dieser in seinen Wahlkampfveranstaltungen Musik spielen ließ, obwohl die jeweiligen Künstler ihm die Nutzung untersagt hatten. Neben Neil Young haben auch The Rolling Stones deshalb damit gedroht, den US-Präsidenten zu verklagen. Nun haben über 50 Künstler einen offenen Brief unterschrieben, in dem sie Politiker dazu auffordern, die jeweiligen Acts im Vorfeld um Erlaubnis für eine Nutzung ihrer Songs zu bitten. Bekannte Künstler gehen auf die Barrikaden Der Brief wurde von der Artist Rights Alliance verfasst. Diese fordert, dass sowohl Demokraten als auch Republikaner klare Regeln schaffen. Für das Spielen von Musik bei…
Weiterlesen
Zur Startseite