Rätsel um Till Lindemann: Mit Perücke und Schnurrbart beim Leipziger Opernball?


von

Rund 2000 Gäste kamen am vergangenen Samstagabend (30. Oktober) beim Leipziger Opernball zusammen, darunter wie üblich auch zahlreiche Promis. Doch diesmal sorgte insbesondere ein Gast für Aufsehen: Am Tisch 8 erschien gegen Mitternacht ein Mann mit Perücke und aufgeklebten Schnurrbart. Viele sind sich nun sicher: Das war Till Lindemann!

Das Rätsel um Till Lindemann beim Leipziger Opernball: Am Tisch des Bauunternehmers Torsten Finger erschien zu später Stunde noch ein Gast, bei welchem es sich beim genauen Hinsehen um Till Lindemann handeln könnte. Fakt ist: Till Lindemann ist mit Thorsten Finger und dessen Tochter befreundet. Zuletzt wurden sie gemeinsam bei einem Spiel des RB Leipzig gesehen.

Dass Till Lindemann bei dem Opernball erscheinen werde, wurde schon im Vorfeld spekuliert. Gerüchten zufolge heißt es nun auch, dass er kurz vor der Oper gesehen wurde, dann aber aufgrund des großen Ansturms wieder verschwand. Ist er also ein paar Stunden später mit Perücke, Brille und Schnurrbart zurückgekehrt? Diesmal soll er sogar mit zwei Bodyguards gekommen sein.

Die „Bild“ teilte nun Fotos des mysteriösen Mannes und berichtete außerdem, dass Fragen am Tisch 8 nicht gestattet gewesen seien und Fotograf*innen verscheucht wurden. Auch Till Lindemann sowie der Ballverstanstalter hüllen sich in Schweigen. Eine Vertraute des Musikers sagte gegenüber der Zeitung allerdings: „Ausgeschlossen!“. Till sei an dem Abend in Moskau gewesen. Wie verlässlich diese Aussage nun aber wirklich ist? Unklar.