Rammstein-Tour 2021: Entscheidung soll noch im März fallen


von

Ob Rammstein weiterhin an den Ersatzterminen ihrer geplanten Europa-Konzerte zwischen Mai und August 2021 festhalten wollen, soll laut des Konzertveranstalters „MCT“ in den nächsten vier Wochen entschieden werden. Dies bestätigte die Agentur gegenüber der Leipziger Volkszeitung. Große Hoffnung sollten sich Fans aber vermutlich nicht machen: Die Termine für die im Anschluss daran geplanten US-Konzerte wurden auf der Ticketverkaufs-Plattform „Ticketmaster“ allem Anschein nach bereits verschoben.

Eigentlich wollten Till Lindemann und Co am 22. und 23. Mai in der Leipziger Red-Bull-Arena den Startschuss für ihre Welt-Tournee abgeben. Nachdem ihre 2020-Tour aufgrund der Corona-Pandemie ins Wasser fiel, sollten alle Termine in diesem Jahr nachgeholt werden. Doch im Hinblick auf die noch immer heikle Pandemie-Lage wird aus diesem Plan nach aktuellem Stand vermutlich nichts. 

Rammstein nutzten Lockdown für neues Album

Wie „MCT“ erklärte, soll aktuell so schnell wie möglich geklärt werden, ob weiter an den übrigen Ersatzterminen für 2021 festgehalten werde oder nicht. Eine Absage gab die Agentur nicht bekannt. Doch eine finale Entscheidung sowie Klarheit für jene, die bereits ein Ticket gekauft haben, soll noch in diesem Monat erfolgen. Auch wenn alle Zeichen auf eine erneute Absage deuten, eine Neuigkeit dürfte Rammstein-Fans ein wenig Trost spenden: Der Band-Keyboarder Christian „Flake“ Lorenz sagte, dass Rammstein den Lockdown für die Produktion eines neuen Album genutzt haben. 

Übersicht der noch aktuellen Europa-Termine:

22.05.2021 – Leipzig, Red Bull Arena Leipzig (ursprünglich 29.05.2020)
23.05.2021 – Leipzig, Red Bull Arena Leipzig (ursprünglich 30.05.2020)

27.05.2021 – Klagenfurt, Wörthersee Stadion (ursprünglich25.05.2020)
31.05.2021 – Stuttgart, Mercedes-Benz Arena (ursprünglich 02.06.2020)
01.06.2021 – Stuttgart, Mercedes-Benz Arena (ursprünglich 03.06.2020)
05.06.2021 – Berlin, Olympiastadion (ursprünglich 04.07.2020)
06.06.2021 – Berlin, Olympiastadion (ursprünglich 05.07.2020)
12.06.2021 – Belfast, Boucher Road Playing Fields (ursprünglich 17.06.2020)
16.06.2021 – Cardiff, Principality Stadium (ursprünglich 14.06.2020)
19.06.2021 – Coventry, Ricoh Arena (ursprünglich 20.06.2020)
23.06.2021 – Aarhus, Ceres Park (ursprünglich 04.08.2020)
26.06.2021 – Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena (ursprünglich 27.06.2020)
27.06.2021 – Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena (ursprünglich28.06.2020)
30.06.2021 – Hamburg, Volksparkstadion (ursprünglich 01.07.2020)
01.07.2021 – Hamburg, Volksparkstadion (ursprünglich 02.07.2020)
05.07.2021 – Zürich, Stadion Letzigrund (ursprünglich 06.06.2020)
06.07.2021 – Zürich, Stadion Letzigrund (ursprünglich 07.06.2020)
09.07.2021 – Lyon, Groupama Stadium (ursprünglich 09.07.2020)
10.07.2021 – Lyon, Groupama Stadium (ursprünglich 10.07.2020)
13.07.2021 – Turin, Stadio Olimpico Grande Torino (ursprünglich 13.07.2020)
17.07.2021 – Warschau, PGE Narodowy (ursprünglich 17.07.2020)
21.07.2021 – Tallinn, Song Festival Grounds (vursprünglich 21.07.2020)
25.07.2021 – Trondheim, Leangen Travbane (ursprünglich 26. & 27.07.2020 Venue: Granåsen)
30.07.2021 – Göteborg, Ullevi Stadium (ursprünglich 31.07.2020)
31.07.2021 – Göteborg, Ullevi Stadium (ursprünglich 01.08.2020)
03.08.2021 – Nijmegen, Goffertpark (ursprünglich 24.06.2020)
07.08.2021 – Ostend, Park De Nieuwe Koers (ursprünglich 10.06.2020)