Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Paul Duncan Das Star Wars Archiv. 1977-1983



von

Sie haben richtig gesehen: Diese Leute auf dem Foto sind immer noch Han Solo (Harrison Ford), Chewie (Peter Mayhew), Luke Skywalker (Mark Hamill) und Leia (Carrie Fisher). Wir waren zunächst irritiert, wir kennen diese Aufnahme eigentlich anders, als nur fast dieselbe, als die berühmte, in der die Darsteller alle todernst aus dem Cockpit-Fenster schauen – sie fliegen ja Richtung Todesstern. Jetzt aber lachen die vier, es ist ein Bild aus der Drehpause.

„Das Star Wars Archiv. 1977-1983“ versammelt Produktionsnotizen und Fotos der ersten drei noch immer wichtigsten „Krieg der Sterne“-Filme. „Taschen“-Editor Paul Duncan („The Godfather Family Album“, „James Bond Archiv“) hat dafür tatsächlich noch einige Motive finden können, die vielleicht nicht alle Fans der wohl bestdokumentierten Fantasy-Reihe aller Zeiten kennen.


Dieses „Archiv“ ist daher nicht allein Ergänzung zu den drei früheren Standard-Bänden J.W. Rinzlers („The Making of Star Wars“ aller drei ersten Filme), sondern zeigt – wie könnte man sich je daran satt sehen! – die Wunderwelt der Spezialeffekte aus einer Ära, als der Computer einem noch nicht den Job abnahm. Die Miniaturwelten des Todessterns oder des Eisplaneten Hoth (siehe Galerie) demonstrieren jene Detailfreude, der harter Bastler-Arbeit, keine Pixelmacherei, zugrunde liegt.

🛒  Hier das „Star Wars“-Archiv bestellen

Dabei war „Star Wars“ natürlich in erster Linie ein Schauspieler-Film. Und die setzten sich, jeder auf seine Art, mit dem fantastischen Stoff auseinander. Mark Hamill und Carrie Fisher, beide sehr jung, betrachteten die Kulisse als Märchenwelt.  Alec Guiness, der den Jedi Obi-Wan Kenobi spielte, hatte seine Vorbehalte gegenüber Science-Fiction, der Brite kam eigentlich aus dem Drama. Man kann nur mutmaßen, wie unfreiwillig lustig die Regie-Anweisungen George Lucas‘ (Bild 5) für ihn gewesen sein müssen. Lucas war für seinen eher lakonischen Dreh-Stil („Die Szene gleich nochmal – nur besser!“) bekannt.

Noch aufschlussreicher sind die Fotos mit Solo-Darsteller Harrison Ford (Bild 1). Der Mann war zu Drehbeginn 35, ein gelernter Tischler und alles andere als begeistert von der Figur des durchgeknallten Schmugglers und seines bepelzten Freund Chewbaccas. Hatte Ford überhaupt noch Bock? Man würde gerne in ihn hineinsehen.

TASCHEN
Das Star Wars Archiv. 1977–1983
Paul Duncan
Hardcover, Halbleinen, 41,1 x 30 cm, 604 Seiten
€ 150


ÄHNLICHE KRITIKEN

Steve Schapiro :: 'Taxi Driver' - Das blutige Märchen von New York: Steve Schapiros Aufnahmen von Martin Scorseses 'Taxi Driver'.


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Das Star Wars Archiv. 1999-2005“: Die Prequels waren misslungen – ihr Design aber nicht

Die mittleren „Star Wars“-Filme enttäuschten – liebevoll erdacht waren sie aber schon, und genau das zeigt dieses Coffee-Table-Book.

Weltraumweiten, Märchen und Little Nemo - Bücher-Verlosung

Bei uns gibt es prächtige Bildbände aus dem Taschen-Verlag zu gewinnen, darunter ein Schmuckbuch über die besten Nasa-Bilder der letzten Jahrzehnte.

Rolling Stones live: Nur Taschen DIN A5 erlaubt – wie groß ist das eigentlich?

Strenge Sicherheitsbestimmungen bei den Rolling Stones: Nur Taschen in DIN-A5-Größe sind bei ihren Konzerten zugelassen. Viele Fans fragen sich: Wie klein oder groß ist das eigentlich?



„Das Star Wars Archiv. 1999-2005“: Die Prequels waren misslungen – ihr Design aber nicht

Es gibt drei „Star Wars“-Trilogien, und diejenige, die George Lucas zwischen 1999 und 2005 ins Kino brachte, gilt als die ungeliebte. Auch, weil um die Jahrtausendwende Masken und Modelle aus dem Kino verschwanden und digitale Effekte ihren Siegeszug antraten. Spezialeffekte wurden von visuellen Effekten abgelöst, die oft eher Gemälden glichen – eben nicht wie handgefertigt aussahen, was damals nur wie lieblos inszeniert wirkte, mittlerweile aber, so wie die Spektakel in vielen VFX-Filmen, Zuschauer schlicht ermüdet. Heute wünschen sich immer mehr Sci-Fi-Fans die Rückkehr der Puppen und Fliegermodelle, wie zuletzt in den 1980er-Jahren. Schöner als das fertige Kino-Produkt Zumindest mit dem…
Weiterlesen
Zur Startseite