Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Mustang Regie: Deniz Gamze Ergüven

Kommentieren
0
E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von
Caption
Foto: Weltkino

Nachdem ein harmloses Geplansche im Meer die Sittenwächter eines kleinen türkischen Dorfes auf den Plan ruft, ändert sich das Leben von Lale und ihren vier Schwestern: Erst werden die Türen abgeschlossen, dann höhere Zäune errichtet und die Fenster vergittert. Doch der Ruf der Freiheit ist stark, und jedes der Mädchen findet seinen Weg, diesem Käfig zu entfliehen. Die Regisseurin Deniz Gamze Ergüven erzählt in ihrem Debüt vom Ende einer Kindheit, vom Erwachen der Sexualität und von der moralischen Bigotterie der Konservativen. Nicht nur inhaltlich, auch ästhetisch erinnert der Film mit lichtdurchfluteten Bildern an „The Virgin Suicides“. Ein grausames Märchen, ein poetisches Drama im Gegenlicht junger Mädchenblüte und ein sozialkritisches Plädoyer für mehr Gleichberechtigung.

https://www.youtube.com/watch?v=9ol7Iru23-0
Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

  • Patti Smith M Train. Erinnerungen
    16. März 2016

    Nachdem ein harmloses Geplansche im Meer die Sittenwächter eines kleinen türkischen Dorfes auf den Plan ruft, ändert sich das Leben von Lale und ihren vier Schwestern: Erst werden die Türen abgeschlossen, dann höhere Zäune errichtet und die Fenster vergittert. Doch der Ruf der Freiheit ist stark, und jedes der Mädchen findet seinen Weg, diesem Käfig […]

Vorheriger Artikel
  • Das Tagebuch der Anne Frank Regie: Hans Steinbichler

    Nachdem ein harmloses Geplansche im Meer die Sittenwächter eines kleinen türkischen Dorfes auf den Plan ruft, ändert sich das Leben von Lale und ihren vier Schwestern: Erst werden die Türen abgeschlossen, dann höhere Zäune errichtet und die Fenster vergittert. Doch der Ruf der Freiheit ist stark, und jedes der Mädchen findet seinen Weg, diesem Käfig […]

Kommentar schreiben