• Orcas - 'Orcas'

    Orcas 

    - Orcas

    Minimal Music, Ambient, Song – das sind die Koordinaten dieser Kooperation zwischen dem  amerikanischen Songwriter Thomas Meluch alias Benoit Pioulard und dem Drone-/Elektronik-Komponisten Rafael Anton Irisarri. Ein verhalltes Klavier in einem aus sanften Drones und verrauschter, oszillierender Elektronik erzeugtem Raum, akustische Gitarren, geraunter Gesang, verhuschte Harmonien – so könnte es klingen, wenn David Sylvian und […] mehr…

  • Mittekill - 'All But Bored, Weak And Old'

    Mittekill - All But Bored, Weak And…

    Gebt mir mehr von diesen Staatsakt-Käuzen! Oder sollte man Typen wie Friedrich Greiling alias Mittekill doch besser Hipster nennen, gerade jetzt, wo alle den Hipster hassen? Egal. Der Berliner schafft mühelos die Verbindung zwischen dem von Can-inspirierten Punk von S.Y.P.H und der skandinavischen Eleganz von Trentemöller. Die Songs tragen so mitreißende Titel wie „Jtzt wrd […] mehr…

  • The Black Seeds - 'Dust And Dirt'

    The Black Seeds - Dust And Dirt

    Neuseeland ist nicht Jamaika. Vielleicht lassen die Black Seeds deshalb Afro und Funk ganz selbstverständlich und gleichberechtigt neben Reggae stehen. Was bei anderen nur beliebig klänge, ergibt bei der 1998 in Wellington gegründeten Band eine natürliche Synthese. Ihr neues Werk erscheint jetzt vier Jahre nach „Solid Ground“ und ist das erste, das komplett im eigenen […] mehr…

  • Die Ärzte - 'Auch'

    Die Ärzte - Auch

    Die Toten Hosen veröffentlichen in diesen Tagen ja auch ein neues Album, nur drei Wochen nach den Ärzten – und am liebsten hätten wir den außerordentlichen Zufall für ein Gegenüberstellungs-Update genutzt. Leider war von den Hosen vorab nur die Single „Tage wie diese“ zu hören, auf der Campino anti-alkoholischer, kreditwürdiger, gewissermaßen silbermondiger klingt als je […] mehr…

  • Iron Sky. Wir kommen in Frieden

    Iron Sky - Regie: Timo Vuorensola

    Eine Frau, die nicht nur aussieht wie die rechtskonservative Sarah Palin, ist US-Präsidentin (Stephanie Paul). Und auf der dunklen Seite des Mondes haben sich die letzten Gefolgsleute des Dritten Reiches eingenistet. Gleich zwei Schreckensszenarien lässt der Finne Vuorensola in seiner Persiflage aufeinanderprallen. Als der schwarze Astronaut Washington (Christopher Kirby) den riesigen Weltraumbunker in Form eines […] mehr…

  • Bonnie Raitt - 'Slipstream'

    Bonnie Raitt - Slipstream

    Ein Album zu machen, das cool kalkuliert ist und doch kaum so klingt, das stilistisch breit umherstreift und dabei doch nicht wie grad auf der Durchreise wirkt – das schaffen nur wenige Überlebende ihrer Rock’n’Roll-Generation so lässig wie Bonnie Raitt. Bemerkenswert ist allein, wie hier Erträge aus zwei Studio-Konstellationen im Einklang sind – wobei es […] mehr…

  • Hey Rosetta! - Seeds

    Hey Rosetta! - Seeds

    Das zweite Album der Kanadier Hey Rosetta! klingt beim ersten Hören vor allem nach einem: viel Arbeit. Mutig und außerordentlich fleißig scheint die Band um Sänger Tim Baker. Heulende Gitarren, seufzende Streicher, rhythmische Experimente, stimmliche Ausraster und psychedelische Chöre – das Sextett verzichtet auf nichts. Bakers Stimme nimmt sich den Raum, den sie braucht, die […] mehr…

  • Alabama Shakes - Boys & Girls

    Alabama Shakes - Boys & Girls

    Was für ein Furor: Brittany Howard jauchzt, wimmert, bebt, schmachtet und zetert, als hätte sie immer nur das eine Wort, die eine Note zur Verfügung, um den Rest der Welt von der Dringlichkeit ihres Anliegens zu überzeugen. Gleich zu Beginn, über einen lässigen Beat und das spröde Riff einer Southern-Spielerei, verkündet sie zärtlich maunzend ihr […] mehr…

  • Ups..

    Filmfacts - J.K. Simmons

    Schauspieler, USA Geboren 1955 in Detroit, gehört der ausgebildete Filmkomponist seit zwei Jahrzehnten zu den am meisten beschäftigten Nebendarstellern in Fernsehen und Kino. Am bekanntesten ist er als Boss von Peter Parker in der „Spider Man“-Trilogie geworden. Er spielte auch in Woody Allens „Celebrity“ sowie in „Gottes Werk und Teufels Beitrag“, „Juno“, „Up In The […] mehr…

  • Ups..

    The Music Never Stopped - J.K. Simmons, Julia Ormond

    Regie: Jim Kohlberg Start: 29.3. mehr…

  • Ups..

    Pink Floyd - The Wall (Immersion Box)

    Das Konzept-Album von 1979 im großen Brimborium-Kasten mehr…

  • Ups..

    Pulp - Separations

    An seiner Schule in Sheffield war Jarvis der Coolste, erinnert sich Hinkler, der beim zweiten Album schon nicht mehr dabei war. Dafür kamen Russell Senior, der Discogänger, und Candida Doyle, die Keyboard-Wand der Erfolgsjahre. „Freaks“ (1987, ***¿) nähert sich den Cockerschen Topoi über das Schauerliche, das im Gewöhnlichen lauert: „Being Followed Home“, „Anorexic Beauty“ und […] mehr…

  • Ups..

    Joe Jackson - Live At Rockpalast

    Joe Jackson und Falco auf den Gipfeln: Filme aus dem Jahrzehnt, an das man sich undeutlich erinnern kann In Deutschland brauchte es natürlich eine Institution, um die Anarchie ins Land zu bringen. Sie hieß „Rockpalast“ und roch zunächst nach Schweiß und Testosteron, nach Pathosposen und Muckertum. Doch dann wurde auch sie von neuen Radiowellen aus […] mehr…

  • Ups..

    Azealia Banks - London, Heaven

    Später, in der Garderobe merkt man erst, wie souverän diese Frau sein kann: Während Andy Bell an der Bar einigen Damen Wodka nachschenkt und ansonsten alle hektisch telefonieren, entbietet die tatsächlich erst 20-jährige, sehr hübsche Rapperin die Hand zu einem strikt geschäftsmäßigen Gruß. Azealia Banks aus Harlem schimmernde Extensions, eins dieser billig wirkenden Asia-Kleider wirkt […] mehr…