Spezial-Abo

Beatles-Schlagzeuger Ringo Starr: Geburtstagsfeier mit McCartney, Sheryl Crow und mehr


von

Beatles- Schlagzeuger Ringo Starr will seinen 80. Geburtstag trotz der Coronakrise gebührend feiern, aber im Sinne des guten Zwecks. Am 7. Juli soll die Charity-Party mit dem Titel „Ringos Big Birthday Show“ auf dem YouTube-Kanal des Musikers starten. Aufgrund der Zeitverschiebung wird sie für deutsche Zuschauer*innen aber erst in den frühen Morgenstunden des 8. Juli zu sehen sein.

Seht ihr das neuste Update der Feier:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Für seine Veranstaltung rekrutierte der 79-Jährige unter anderem Musikgrößen wie Paul McCartney, den Gitarristen Joe Walsh sowie Gary Clark Jr., Sheryl Crow, Sheila E. und Ben Harper. Sie alle werden von Zuhause aus auftreten. Darüber hinaus soll nie zuvor gesehenes Konzertmaterial gezeigt werden.

Damit aber nicht genug: Das Geburtstagskind will eine Playlist mit ehemaligen Geburtstagsauftritten hochladen, bei denen namenhafte Musiker*innen neue Versionen seiner Klassiker interpretierten.

Die Erlöse der Veranstaltung sollen dem globalen „Black Lives Matter“-Netzwerk sowie der David-Lynch-Stiftung, MusiCares und WaterAid zugute kommen.

In der Ankündigung zu seiner bevorstehenden Feier schrieb Starr: „Wie jeder weiß, liebe ich es, mich an meinem Geburtstag mit Fans für Frieden und Liebe zu treffen, aber dieses Jahr möchte ich, dass alle zu Hause in Sicherheit sind. Deshalb habe ich ein paar Freunde angerufen und diese große Geburtstagsshow zusammengestellt, damit wir meinen Geburtstag mit Ihnen allen mit großartiger Musik für einige großartige Wohltätigkeitsorganisationen feiern können. Ich hoffe, sie alle kommen zu mir! Frieden und Liebe, Ringo.“

 


Paul McCartney verrät, wer ihn 1997 überredete wieder mit Ringo Starr zusammenzuarbeiten

Paul McCartney hat verraten, dass Jeff Lynne von der britischen Rockband Electric Light Orchestra ihn überredete, seinen ehemaligen Beatles-Kollegen Ringo Starr bei seinem Soloalbum „Flaming Pie“ mitwirken zu lassen. Das verriet McCartney in einem Interview mit der britischen Boulevard-Zeitung „The Sun.“ Es ist nicht das erste Mal, dass McCartney über die Wiedervereinigung mit Ringo Starr spricht. Erst kürzlich beschrieb er es als „emotionale Sache“. „Flaming Pie“ wurde unlängst als Reissue aufgelegt. McCartney veröffentlichte „Flaming Pie“ im Jahr 1997. Die Zusammenarbeit der beiden für das Album gilt bis heute als eine der bedeutendsten seit der Trennung der Band im Jahr 1970.…
Weiterlesen
Zur Startseite