Die 100 besten Songs der Beatles: „The Long And Winding Road“


Autor: McCartney | Aufgenommen: 26. und 31. Januar 1969, 1. April 1970 | Veröffentlicht: 8. Mai 1970

Die 100 besten Songs der Beatles, Platz 90: „The Long and Winding Road“

McCartney schrieb den Song, als ihm bewusst wurde, dass die Beatles unwiderruflich auseinanderdrifteten. Anfang 1969 trieben kreative und finanzielle Differenzen einen Keil zwischen die Bandmitglieder. Lennon hatte den anderen bereits angekündigt, aus der Band auszusteigen zu wollen; Starr hatte sich zwischenzeitlich bereits verabschiedet – und auch Harrison und McCartney waren für Wochen verschwunden. „Es ist ein trauriger Song“, so McCartney, „weil er von den unerreichbaren Dingen im Leben handelt. Ich stand zu der damaligen Zeit etwas neben mir.“

Später gab es für McCartney noch ein böses Erwachen: Lennon hatte die Bänder Phil Spector gegeben, der auch diesen Track überarbeitete und mit Streichern sowie einem Chor ergänzte. „Es war für Paul ein Schlag ins Gesicht“, erinnert sich Geoff Emerick. Kurz darauf veröffentlichte McCartney sein Solo-Album und informierte die Welt, dass das Kapitel Beatles abgeschlossen sei.

Auf dem Album: „Let It Be“


Beatles-Schlagzeuger Ringo Starr: Geburtstagsfeier mit McCartney, Sheryl Crow und mehr

Beatles- Schlagzeuger Ringo Starr will seinen 80. Geburtstag trotz der Coronakrise gebührend feiern, aber im Sinne des guten Zwecks. Am 7. Juli soll die Charity-Party mit dem Titel „Ringos Big Birthday Show“ auf dem YouTube-Kanal des Musikers starten. Aufgrund der Zeitverschiebung wird sie für deutsche Zuschauer*innen aber erst in den frühen Morgenstunden des 8. Juli zu sehen sein. Seht ihr das neuste Update der Feier: https://www.youtube.com/watch?v=PNONd0ebcN4 Für seine Veranstaltung rekrutierte der 79-Jährige unter anderem Musikgrößen wie Paul McCartney, den Gitarristen Joe Walsh sowie Gary Clark Jr., Sheryl Crow, Sheila E. und Ben Harper. Sie alle werden von Zuhause aus auftreten.…
Weiterlesen
Zur Startseite