Rock am Ring & Rock im Park 2022: Placebo als Headliner dabei


von

Rock am Ring und Rock im Park haben Placebo für ihr Line-up bestätigt. Am Samstag, den 4. Juni bespielen Brian Molko und Stefan Olsdal den Nürburgring, einen Tag darauf konzertieren sie im Volkspark Dutzendteich in Nürnberg. Damit gesellt sich die Londoner Alternative-Rock-Band zu bereits annoncierten Acts wie Green Day, Volbeat, Muse, Måneskin, Marteria, Beatsteaks, Casper, Scooter und Drangsal.

Placebo sind zurück und mittendrin im Zeitgeist

Für Placebo sind es nicht die ersten Auftritte auf dem Zwillingsfestival: Schon in den Jahren 2006 und 2009 standen die beiden Musiker, damals noch mit festen weiteren Bandmitgliedern, als Co-Headliner auf dem Line-up. Erst am Freitag (25. März) haben sie nach neunjähriger Album-Pause ihren achten Langspieler „Never Let Me Go“ veröffentlicht – die Texte drehen sich dabei wie schon in ihren Anfangstagen Mitte der 90er-Jahre um Themen wie sexuelle Fluidität, toxische Beziehungen und mentale Gesundheit.

„Wie geschaffen für die Diversitätskampagnen unserer Tage“

RS-Chefredakteur Sebastian Zabel hat die neue Platte mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet: „In diesem mächtigen Sound geht es um Depressionen, Drogen und digitale Diktatur. Es geht um eine latent suizidale Welt, aber auch um einen ‚Beautiful James‘, der das lyrische Ich bei der Hand nehmen soll – eine zurückhaltende, andeutende Liebeserklärung, ein ergreifender Song. Placebo sind komplett unpeinliche Überlebende der 90er-Jahre, wie geschaffen für die Diversitätskampagnen unserer Tage.“, schrieb er in der zugehörigen Rezension.