Foo Fighters, Kate Bush und Iron Maiden für Hall Of Fame nominiert


von

Musiker und Bands können 25 Jahre nach der Veröffentlichung ihrer ersten offiziellen Aufnahme Teil der berühmten Rock & Roll Hall Of Fame werden.

Die Stiftung der Institution hat am Mittwoch bekannt gegeben, wer demnächst aufgenommen werden könnte und damit etwa T.Rex, Nine Inch Nails und Depeche Mode folgen würde, die im vergangenen Jahr feierlich (aber unter den bekannten Corona-Bedingungen) eingeführt wurden.

Mit dabei sind die Foo Fighters, Kate Bush, Tina Turner, Iron Maiden, Jay-Z, Mary J. Blige, Todd Rundgren, Carole King, Fela Kuti und die New York Dolls. Wie stets besteht die Liste aus lebenden und bereits verstorbenen Künstlerinnen und Künstlern.

Kate Bush

„Diese bemerkenswerte Wahl spiegelt die Vielfalt und Bedeutung der Künstler und Musik wider, die die Rock & Roll Hall of Fame feiert“, sagte John Sykes, Vorsitzender der Rock & Roll Hall of Fame Foundation, in einer Erklärung. „Diese Nominierten haben einen kaum zu verdrängenden Einfluss auf die Klanglandschaft der Welt hinterlassen und unzählige Künstler beeinflusst, die ihnen gefolgt sind.“

Die Entscheidung, wer in die Liste aufgenommen wird, soll im Mai bekannt gegeben.

Rock & Roll Hall Of Fame – Nominierte 2021

  • Foo Fighters
  • Kate Bush
  • Mary J. Blige
  • Devo
  • Carole King
  • The Go Go’s
  • Iron Maiden
  • Jay-Z
  • Chaka Khan
  • Fela Kuti
  • LL Cool J
  • Tina Turner
  • Rage Against The Machine
  • Todd Rundgren
  • New York Dolls
  • Dionne Warwick

Chris Moorhouse Getty Images