ROLLING STONE: Die Alben des Jahres 2018 von Maik Brüggemeyer

Dies sind die Alben des Jahres 2018 von ROLLING-STONE-Redakteur Maik Brüggemeyer. Die Gesamt-Übersicht aller Redakteure und Autoren finden Sie in der Januar-Ausgabe – mit großem Jahresrückblick.

  1. Noname – Room 25
  2. The Wave Pictures – Look Inside Your Heart
  3. Idris Ackamoor & The  Pyramids – An Angel Fell
  4. Tracey Thorn – Record
  5. Paul McCartney – Egypt Station
  6. Sun Kil Moon – This Is My Dinner
  7. The Goon Sax – We’re Not Talking
  8. Elvis Costello & The Imposters – Look Now
  9. Neneh Cherry – Broken Politics
  10. The Good, The Bad & The Queen – Merrie Land
  11. Sons Of Kemet – Your Queen Is A Reptile
  12. Mark Kozelek – Mark Kozelek
  13. Low – Double Negative
  14. Jeff Tweedy – Warm
  15. L.A. Salami – The City Of Bootmakers
  16. Wayne Graham – Joy!
  17. Tom Liwa – Ganz normale Songs
  18. Brandi Carlile – By The Way, I Forgive You
  19. Graham Coxon – The End Of The Fucking World
  20. Courtney Barnett – Tell Me How You Really Feel
„Room 25“ von Noname auf Amazon.de kaufen 

Weiterlesen


Ariana Grande stellt Beatles-Rekord ein

Die US-Sängerin Ariana Grande hat den Rekord der Beatles von 1964 eingestellt. Als erste Künstlerin überhaupt ist sie mit ihren Singles „7 Rings“, „Break Up With Your Girlfriend, I'm Bored“ und „Thank You, next“ gleichzeitig in den US-Single-Charts, auf den Plätzen eins bis drei. Dieses Kunststück gelang zuletzt den Fab Four, vor 55 Jahren. Damals war die Band mit den Songs „Can't Buy Me Love“, „Twist And Shout“ und „Do You Want to Know a Secret“ oben. Zunächst dachte Ariana Grande noch naiv, dass die Chartliste gefälscht wäre. „Ich habe gelacht, als ich das sah“, äußerte Grande ihren Unglauben auf…
Weiterlesen
Zur Startseite