Spezial-Abo
Das neue Heft

ROLLING STONE im Juni 2015 – Titelstory: The Rolling Stones – mit weltexklusiver Vinyl-Single „Wild Horses“/“Dead Flowers“


ROCK & ROLL

Von Genetikk bis Mick Hucknall
Storys und Interviews: Graham Parker, Shamir, Torres, FFS, Denai Moore, Flo Morrissey, Patti Smith, Soak, Pins, Brian Wilson u. a.

Melancholiker des Monats
James Taylor hat nach langer Zeit wieder ein neues Album aufgenommen. Max Gösche sprach mit dem großen Songschreiber

Diesmal außerdem beigelegt: die New-Noises-CD „Almost Summer“. Infos zur CD gibt es hier. Auch die App-Ausgabe ist bereits im App-Store erhältlich. Alle Infos und eine Galerie mit Einblicken in die aktuelle App finden Sie unter www.rollingstone.de/ipad!

FEATURES

The Rolling Stones: Eine neue Ära
Zu Beginn der 70er-Jahre war die größte Band der Welt pleite und lag im Clinch mit ihrer Plattenfirma. Wolfgang Doebeling erzählt, wie sie sich zusammenraufte und mit „Sticky Fingers“ ihr perfektes Album schuf. Außerdem: Jagger und Richards über neue Pläne

Joan Jett: Eine Frau in Schwarz
Mit den Runaways wurde sie zum Prototyp des weiblichen Rock’n’Roll, solo avancierte sie zum Star. David Fricke trifft die unverwüstliche Sängerin und Gitarristin auf einen Joint

Festival-Special: Von Bayreuth bis Scheeßel
Wer glaubt, Rockfestivals wären wild oder gar skandalös, sollte mal zu den großen Festspielen der klassischen Musik nach Bayreuth oder Salzburg fahren. Axel Brüggemann weiß, dass der Exzess schon immer dort zu Hause war. Ariana Zustra wiederum reiste nach Scheeßel, um sich mal umzusehen, was in dem Örtchen so los ist, wenn nicht gerade 70.000 zum Hurricane Festival strömen

Muse: Eine Band mit Konzept
Sie zählen zu den wenigen Bands, die ganze Stadien füllen können. Viele Fans sehen in den drei Briten die zeitgenössischen Nachfolger von Queen und Pink Floyd. Was Muse eigentlich umtreibt, verrät ihr Kopf, Matt Bellamy, im Gespräch mit Birgit Fuß

Vea Kaiser: Literatur auf High Heels
Sie trägt High Heels, kann Altgriechisch und gilt nicht mehr nur in ihrer Heimat als Jungstar der Literatur. Laura Ewert besucht die ungewöhnliche Schriftstellerin, die sich selbst als „Albtraum eines jeden Kritikers“ bezeichnet, in Wien



Oliver Pocher wünscht sich Weltreise mit Xavier Naidoo

Xavier Naidoo ist neben Attila Hildmann einer der bekanntesten Verschwörungstheoretiker des Landes. Sie haben ganz sicher davon gehört. (Stichwort: Adrenochrom und Aluhut). Das macht ihn wohl auch zurecht zu einer Zielscheibe guter und schlechter Witze. Hier reiht sich natürlich auch Zoten-Clown Oliver Pocher ein, der zuletzt vor allem Influencer im Visier hatte, in seiner neuen RTL-Sendung „Pocher und Papa auf Reisen“ aber wehmütig und mit Fernweh auftritt. In einem exklusiven Interview zur Sendung, die auch beim Streaming-Kanal TV Now zu sehen ist, wird Pocher die Frage gestellt, mit wem er denn außer seinem Vater und seiner Frau Amira gerne mal…
Weiterlesen
Zur Startseite