Rolling Stones: Drummer Charlie Watts fällt für „No Filter“-Tour aus


von

In einem offiziellen Statement ließ Stones-Schlagzeuger Charlie Watts verkünden, dass er bei der kommenden „No Filter“-Tour ersetzt werden wird. Der 80-Jährige habe einen nicht weiter erläuterten medizinischen Eingriff gut überstanden, brauche aber Zeit, sich zu erholen.

„Mit nur noch wenigen Wochen bis zum Probenstart ist das natürlich sehr enttäuschend“, heißt es in dem Statement, „aber man muss auch sagen, dass das niemand voraussehen konnte“.

Am 26. September werden die Rolling Stones die Fortsetzung ihrer „No Filter“-Tour von 2019 mit einem Konzert in der US-Stadt St. Louis einläuten. Auf Twitter versicherte die Band, dass die Tour wie geplant stattfinden werde.

Steve Jordan kommt als Ersatz

Als würdiger Vertreter Watts wurde der Drummer und langjährige Stones-Freund Steve Jordan auserkoren. Der 64-jährige US-Amerikaner saß zwischen 1988 und 1993 bereits als für Keith Richards Band X-Pensive Winos an den Drums. „Es ist eine riesige Ehre Charlie zu vertreten und ich freue mich auf die Proben mit Mick, Keith und Ronnie“, so Jordan. Sobald Watts wieder auf den Beinen sei, gebe er dessen Platz am Schlagzeug gerne wieder frei.

„The show must go on!“

Via Social-Media richteten die Stones-Mitglieder ihrem Drummer Genesungswünsche aus. „Ich werde Charlie bei der kommenden Tour vermissen, aber er sagte mir, die Show müsse weitergehen!“, schrieb Bandkollege Ronnie Wood auf Twitter. Sänger Mick Jagger zeigte sich optimistisch: „Wir freuen uns darauf Charlie wieder willkommen zu heißen, sobald er sich vollständig erholt hat.“