Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


„Die Simpsons“ werden bei ProSieben mal wieder abgesetzt


von

„Die Simpsons“ verschwinden bis zum Sommer aus der Prime Time. Das gab ProSieben am Mittwoch (22. Januar) auf Twitter bekannt. Seit einigen Wochen laufen die neuen Episoden der 30. Staffel – aber die wollen immer weniger Zuschauer sehen.

Die letzte neue Folge erreichte am 13. Januar nur 820.000 Zuschauer, wie „DWDL“ meldet. Der Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe (14-49 Jahre) lag damit bei 7,8 Prozent. Erwartet werden nach wie vor Marktanteile im zweistelligen Bereich, wie sie ProSieben am Vorabend noch mit Wiederholungen erzielt.

Ned-Flanders-Actionfigur auf Amazon.de kaufen

Im Herbst 2019 startete die neue Season auch waren noch mit zweistelligen Marktanteilen. Allerdings hatte das vor allem den Grund, das davor die letzten Folgen von „The Big Bang Theory“ zu sehen waren. Viele Zuschauer blieben dann . einfach dran. Inzwischen gibt es zwar ebenfalls Neuware – nämlich die aktuellen Folgen des „Big Bang“-Spin-offs „Sheldon“ – aber das scheint nicht zu genügen, um die „Simpsons“ ausreichend zu unterstützen.

„The Big Bang Theory“ statt „Die Simpsons“

Besonders originell ist die Lösung, die ProSieben nun für seinen Spaßmontag gefunden hat, allerdings nicht. Statt der Animationsserie laufen nun weitere Wiederholungen von „The Big Bang Theory“. Keine andere Sitcom ist so häufig im Fernsehen zu sehen wie die Nerd-Comedy.

Seit Jahren sind die Einschaltquoten bei den Gelben rückläufig. Einstellige Marktanteile sind längst nicht mehr die Ausnahme. Allerdings versuchte ProSieben, auch aus pragmatischen Sendeplatzgründen, immer mal wieder, die „Simpsons“ aus dem Programm zu nehmen. In der Vergangenheit waren die Proteste der hartnäckigen Fans stets so gewaltig, dass der Privatsender jedes Mal von seiner Entscheidung Abstand nahm.

Allerdings hat die langlebigste Zeichentrickserie der Geschichte auch in den USA seit längerer Zeit mit stark sinkendem Zuschauerzuspruch zu kämpfen. Nach der Übernahme des Film- und TV-Angebots von Fox durch Disney wurde Gerüchten zufolge auch schon über eine künftige Absetzung oder eine vorläufige Sendepause debattiert. Auch Danny Elfman, der Komponist der berühmten Titelmelodie, sinnierte schon über das Ende der Serie. Konkrete Entscheidungen gibt es aber noch nicht. Mindestens zwei neue Seasons werden noch zu sehen sein.


„Simpsons“: Synchronsprecher Harry Shearer zeigt Unverständnis für Rassismus-Vorwurf

Harry Shearer ist vielen durch seine Stimme bekannt: Er ist der Synchronsprecher u.a. der „Simpsons“-Figuren Mr. Burns, Ned Flanders und Dr. Hibbert. Ende Juni verkündeten die Macher der Serie, dass weiße Synchronsprecher nicht mehr für die Synchronisation von nicht-weißen Figuren eingesetzt werden würden. Das betrifft Shearer und seinen Charakter Dr. Hibbert. Nun hat Shearer darauf reagiert. Er hinterfragte die Entscheidung mit der Begründung, dass Schauspieler und Synchronsprecher auch in der Lage sein sollten, außerhalb ihrer eigenen Identität und Lebenswelt zu schauspielen. „Das ist der Job“ „Ich habe einen sehr einfachen Glauben gegenüber der Schauspielerei“, erzählte er dem „Times Radio“. „Die…
Weiterlesen
Zur Startseite