„Sinatra“: Martin Scorsese verfilmt Frank Sinatras Leben


von

Jahrelang gab es Verhandlungen mit Frank Sinatra Enterprises, der Warner Music Group und der Familie des verstorbenen Frank Sinatra. Hauptsächlich ging es dabei darum zu entscheiden, wie man die Geschichte des Sängers erzählt und – weit wichtiger – wie viel davon. Denn Sinatra war nicht nur ein erfolgreicher Sänger und Schauspieler, es gab auch immer wieder Gerüchte, er habe Verbindungen zur Mafia. Nun obliegt es Martin Scorsese, der bereits andere Berühmtheiten wie Howard Hughes oder Jake la Motta porträtierte, die Geschichte des Sängers zu erzählen. Wer in die Rolle des Frank Sinatra schlüpfen soll, steht bisher noch nicht fest.