Singles-Charts: Die Toten Hosen kommen nicht an Ed Sheeran vorbei – aber schlagen Böhmermann!


von

Ed Sheeran kann anstellen, was er will: Der Pop-Barde regiert die Hitparaden. Sein „Shape Of You“ bleibt auf Platz eins der Offiziellen deutschen Singles-Charts. Daran ändern auch Die Toten Hosen nichts, die mit „Unter den Wolken“ ihr Comeback nach fünf Jahren Studiopause einläuten. Der Song stieg auf der Zwei ein.

Aber darüber freuen sich Campino und Co, wie ihre Plattenfirma meldet: Denn den Düsseldorfern gelang mit dem Lied der höchste Single-Einstieg ihrer Karriere. Wie vermerkt wird, debütierte selbst ihr letzter Hit, „Tage wie diese“, „nur“ auf Platz drei – um dann auf die Spitzenposition zu klettern.

🌇Bilder von "Die Toten Hosen in Argentinien" jetzt hier ansehen

Böhmermann, da guckst Du!

Damit weisen Die Toten Hosen auch Jan Böhmermann alias Jim Pandzko in die Schranken. Der Satiriker, der sich mit Campino rund um den „Echo“ eine kleine Auseinandersetzung lieferte, stieg mit „Menschen Leben Tanzen Welt“ vor einer Woche zwar schnell auf Platz zehn der iTunes-Charts ein. Verharrt mit der Schmuse-Parodie in den Offiziellen Singles-Charts aber auf der Zehn.

Jan Böhmermann Jim Pandzko

Die Toten Hosen 2017

Die Toten Hosen kehren zurück: Am 5. Mai erscheint die Platte „Laune der Natur“, die Vorabsingle „Unter den Wolken“ kommt am 7. April. Es ist ihr erste neue Alben-Veröffentlichung seit fünf Jahren – damals brachten sie „Ballast der Republik“ heraus.

Die Band hat ein Statement veröffentlicht, das von einer harten Zeit verkündet, die die Musiker durchmachen mussten.

Statement Toten Hosen:

„Niemand hat mit dem Erfolg von „Ballast der Republik“ gerechnet und auch die anschließende Tournee hat alle unsere Erwartungen gesprengt. Die letzten Jahre haben uns viel Freude bereitet, aber es gab auch richtig bittere Momente: Der Tod unseres Freundes und langjährigen Managers Jochen Hülder war ein Schock. Anderthalb Jahre später mussten wir auch von unserem ehemaligen Schlagzeuger Wölli Abschied nehmen, der den Kampf gegen eine Krebserkrankung verlor. Beide Erlebnisse haben uns wieder einmal klargemacht, wieviel Glück wir einerseits als Band mit unserer Freundschaft haben und dass andererseits auch unsere Zeit nicht ewig währt.“


Das ist Bob Dylan in Deutschland noch nie gelungen

Bob Dylan hat mit 79 Jahren die erste Nummer eins in den deutschen Charts erreicht. Seine neue LP „Rough And Rowdy Ways“ (lesen Sie hier die RS-Kritik) setzte sich in den Album-Charts vor alle anderen Konkurrenten auf die Pole Position. Im Oktober 1965 war Dylan zum ersten Mal in der damals noch Hitparade genannten Verkaufsliste auf Platz 13 gesprungen, allerdings mit einem Song: „Like A Rolling Stone“. Im Laufe seiner Karriere gelang ihm dies in Deutschland lediglich fünfmal. Bob Dylan in Deutschland bisher auf Platz zwei in den Charts abonniert Dafür tauchten seine Alben insgesamt 60 Mal (!) in den…
Weiterlesen
Zur Startseite