Logo Daheim Dabei Konzerte

Montag: Alex Benjamin, Winona Oak

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: „Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“: mindestens der drittbeste „Krieg der Sterne“-Film

„Star Wars“: Unveränderte Original-Trilogie zum 40. Jubiläum im Heimkino?

Die ursprüngliche „Star Wars“-Trilogie (Episode IV, V und VI) wurde im Zuge zahlreicher Neuveröffentlichungen im Kino, auf VHS, DVD und zuletzt Blu-ray, immer wieder verändert: George Lucas ließ Szenen umschneiden, neue Effekte einfügen und sogar ganze Schauspieler ersetzen. Fans der Sternensaga sind diese Änderungen ein Dorn im Auge und fordern schon seit vielen Jahren eine angemessene Veröffentlichung der Original-Trilogie.

In schlechter Qualität auf DVD

Als „Star Wars“ im September 2006 zum ersten Mal auf DVD veröffentlicht wurde, lag der „Limited Edition“ der einzelnen Filme eine Bonus-Disc bei, die die jeweiligen Teile in der Originalfassung beinhaltete. Leider aber in schlechter Qualität, einem falschen Bildformat und vielen Bild- und Tonfehlern. Lucasfilm und George Lucas argumentierten immer wieder, dass die Original-Fassungen schlicht nicht mehr existieren würden.

Als im Februar 2016 dann aber Original-Negative (35 mm) gefunden wurden, keimte in Fans eine neue Hoffnung auf. Zudem bestätigte der Fund, was viele insgeheim schon längst wussten: Lucasfilm und George Lucas haben gelogen, denn es existieren sehr wohl noch gut erhaltene Negative der Original-Trilogie.

Veröffentlichung zum 40. Geburtstag?

Nun gibt es erneut Gerüchte um einen Re-Release der unveränderten Original-Trilogie. Dieses Mal stammen sie aber von der Fan-Seite „Making Star Wars“, die sich in der Vergangenheit mehrmals als zuverlässige Quelle erwiesen hat.

Gerüchte um eine Neuveröffentlichung hat „Making Star Wars“ bisher bewusst ignoriert, nun wollen die Betreiber aber von mehreren unabhängigen Quellen erfahren haben, dass zum 40. Geburtstag von „Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ alle drei Teile in ihrer ursprünglichen Fassung veröffentlicht werden sollen. Konkret spricht die Seite von „mehreren Formaten“, was wohl bedeutet, dass „Star Wars“ nicht nur auf Blu-ray neu veröffentlicht wird, sondern auch in digitaler Form bei iTunes, Amazon, Google Play & Co. angeboten wird.

„Star Wars Celebration“ im April

Von offizieller Seite wurde zwar noch nichts bestätigt, dies könnte aber bereits im April 2017 passieren: Vom 13. bis zum 16. April findet in Orlando die „Star Wars Celebration“ statt. Für den 13. April wurde bereits das Event „Epic Tribute to Saga’s 40th Anniversary“ bestätigt, bei dem unter anderem Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy vor Ort sein wird, um das 40. Jubiläum des ersten „Star Wars“-Films aus dem Jahr 1977 zu feiern.



„Jojo Rabbit“-Regisseur Taika Waititi dreht neuen „Star Wars“-Film

Die Fortsetzung von „Star Wars“ auf der großen Leinwand nach dem Abschluss der Skywalker-Sage nimmt Konturen an. Taika Waititi wurde als Regisseur und Co-Autor eines neuen Films bestätigt. Der noch unbetitelte Film folgt „The Rise of Skywalker“, dürfte aber keine neue Trilogie in Gang setzen (dafür hat Disney angeblich bereits Rian Johnson beauftragt). Taika Waititi und „The Mandalorian“ Die Besetzung mag „Star Wars“-Fans nicht mehr überraschen, weil Oscar-Preisträger Waititi bereits für die Disney+-Serie „The Mandalorian“ auf dem Regie-Stuhl saß und auch mitspielte. Gerüchte, dass der gebürtige Neuseeländer eine neue Episode des Sternenkrieger-Universums inszenieren könnte, kamen schon Anfang des Jahres auf.…
Weiterlesen
Zur Startseite